Gehe zu…
RSS Feed

28. Februar 2020

Archive für24. Dezember 2019

Mitternachtsmesse am Heiligabend in Bethlehem

Religion 21:42 24.12.2019(aktualisiert 23:14 24.12.2019) Zum Kurzlink https://welt.web25.info/wp-content/uploads/2019/12/Mitternachtsmesse-am-Heiligabend-in-Bethlehem.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/religion/20191224326279842-mitternachtsmesse-am-heiligabend-in-bethlehem/ Christen aus aller Welt kommen in die Stadt Bethlehem, um am Heiligabend am Dienstag an der traditionellen Mitternachtsmesse in Bethlehem teilzunehmen. Die Christmesse wird von dem obersten Vertreter der katholischen Kirche im Heiligen Land, Erzbischof Pierbattista Pizzaballa, in der Geburtskirche zelebriert, die

40. Todestag von Rudi Dutschke

Ein Standpunkt von Dagmar Henn: Selbst ein Blick zurück ist niemals statisch, und auch das Bild der Toten verändert sich, weil die Bewegungen der Lebenden, zu ihnen hin oder von ihnen fort, wie Geisterspuren jene Punkte markieren, an denen sie die Verlängerungen der abgebrochenen Wege kreuzen. Oder es scheint, als hätten sich die Toten bewegt,

Kadyrow kommentiert Mordfall in Berliner Tiergarten

Politik 22:01 24.12.2019(aktualisiert 22:05 24.12.2019) Zum Kurzlink Der tschetschenische Republikchef, Ramsan Kadyrow, hat gegenüber Journalisten eine Verstrickung Russlands in den Mord an Zelimkhan Khangoshvili zurückgewiesen. „Sie haben ihn selbst umgebracht, als er überflüssig wurde, und jetzt heißt es plötzlich – es sei Russland, Tschetschenien. Das ist Unsinn, das sind deren interne Auseinandersetzungen. Wir haben damit

Kommt nun Türkisgrün?

Als die Ibiza-Falle gebaut wurde, war Christian Kern noch Bundeskanzler; als das Material eingesetzt wurde, regierte Türkisblau. Nun werden die Weichen zu Türkisgrün gestellt, was an die Situation 2003 erinnert, aber auch an 2006. Denn auch vor 13 Jahren ging man in die Weihnachtsfeiertage, ohne dass eine neue Regierung zustande gekommen war. Vor 16 Jahren

Schäuble: „Wir werden unser Leben verändern müssen“

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble hat sich zum Klimaschutz geäußert und an das Verantwortungsbewusstsein der Bundesbürger appelliert. Angesichts der Erderwärmung betonte er die Notwendigkeit des Verzichts. In der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ bezeichnete der Bundestagspräsident den Klimaschutz als eine Herausforderung, die den Menschen in Deutschland auch etwas abverlangen werde. „Der Umstieg in ein klimabewusstes Leben ist zu meistern,

Die EU – ein Friedensprojekt oder kriegstreibende Union?

Will man sich von der heutigen EU ein realistisches Bild machen und heutige Probleme und Konflikte verstehen, lohnt es sich, einen kurzen Blick auf die Geschichte Europas zu werfen. Die Geschichte Europas ist eine Kolonialgeschichte. Sie begann vor mehreren Jahrhunderten und war geprägt von der Ausplünderung der Länder Afrikas, Asiens und Latein- und Nordamerikas. Die

Putin: Stalin hat sich durch Kontakte mit Hitler nicht mit Schmach bedeckt

Politik 19:08 24.12.2019Zum Kurzlink Anders als andere führende Repräsentanten europäischer Länder hat sich Josef Stalin durch direkte Kontakte mit Hitler nicht mit Schmach bedeckt. Das sagte Russlands Präsident Wladimir Putin am Dienstag in Moskau bei einem Treffen mit Spitzenpolitikern von Staatsduma und Föderationsrat. „Man kann unterschiedliche Einstellungen zu Stalin haben, (…) aber er war nie

EU sollte USA wegen Nafta sanktionieren

Es kann nicht angehen, dass sich die USA Sorgen um unsere Energiesicherheit machen, dass sie dafür eigens ein Gesetz erlassen … und wir tun gar nichts? Da wäre es doch das Mindeste, das die EU einmal zum Schutz der US-Wirtschaft entsprechende Gesetze und Verordnungen auf den Weg bringt. Wie undankbar muss das ganze erscheinen, wenn

EU lehnt Todesurteil im Fall Khashoggi ab

Die EU hat das in Saudi-Arabien gefällte Todesurteil gegen fünf Angeklagte im Mordfall Khashoggi scharf verurteilt. Unter anderem verwies die EU auf eine transparente und ordnungsgemäße Strafverfolgung aller an dem Mord Beteiligten. „Die Europäische Union lehnt die Todesstrafe immer und ohne Ausnahme ab“, sagte ein Sprecher des EU-Außenbeauftragten Josep Borrell am Dienstag in Brüssel. Dies

Trump ist schlimm. Leider ist er nicht allein.

Natürlich wird Trump wegen Amtsvergehen angeklagt. Und das Selbstmitleid in der Flut seiner Tweets lässt darauf schließen, dass ihn das sehr verstört. Außerdem hat er gegen ein 16-jähriges Mädchen verloren, das von der Times zur Person des Jahres gekürt wurde. Dies hat ihn so eifersüchtig gemacht, dass er nicht widerstehen konnte, sie zu verhöhnen –

Ältere Posts››