Gehe zu…
RSS Feed

31. März 2020

Nach Bitten Frankreichs: Deutschland lehnt Spezialkräfteeinsatz in Mali ab




Politik

Zum Kurzlink

https://welt.web25.info/wp-content/uploads/2019/12/Nach-Bitten-Frankreichs-Deutschland-lehnt-Spezialkräfteeinsatz-in-Mali-ab.jpg

Sputnik Deutschland

https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png

https://de.sputniknews.com/politik/20191227326287344-bitten-frankreichs-deutschland-spezialkraefteeinsatz-mali/

Die Bundesregierung hat Bitten Frankreichs um die Beteiligung an einer Operation europäischer Spezialeinheiten für den Kampf gegen Islamisten in Mali bereits zweimal abgelehnt. Dies teilte das Verteidigungsministerium auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion mit.

Frankreich hatte zuvor in Deutschland sowie bei anderen europäischen Ländern wegen Unterstützung für den Aufbau einer internationalen Spezialkräfteeinheit („Combined Joint Special Operations Task Force“) angefragt.

„Uneingeschränkt agieren“

Das Verteidigungsministerium zieht in dem als Verschlusssache eingestuften Papier eine düstere Bilanz der Sicherheitslage in der Region. Die Bedrohungslage sei durch dschihadistische Gruppierungen und organisierte Kriminalität geprägt. Dschihadisten hätten „weitgehende Bewegungsfreiheit“ und könnten „uneingeschränkt agieren“.

Soldaten in Mali

Frankreich hat im Sahel-Gebiet bei seiner Anti-Terror-Mission „Barkhane“ rund 4500 Soldaten im Einsatz. In Mali bemüht sich zudem eine UN-Mission um Stabilität. Laut dpa nehmen auch bis zu 1100 Bundeswehr-Soldaten an dem Einsatz teil.

Ende November waren 13 französische Militärs bei einem Hubschrauberunfall in Mali ums Leben gekommen.

ak/sb/dpa

 





Source link

Download Premium WordPress Themes Free
Download Premium WordPress Themes Free
Download WordPress Themes
Free Download WordPress Themes
udemy course download free

Schlüsselwörter:, , ,

Schreibe einen Kommentar

Weitere Geschichten ausAllgemein