Gehe zu…
RSS Feed

27. Mai 2020

Archive für3. Januar 2020

DAX am Mittag kräftig im Minus

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Die Börse in Frankfurt hat am Freitagmittag kräftige Kursverluste verzeichnet: Gegen 12:45 Uhr wurde der DAX mit rund 13.145 Punkten berechnet. Dies entspricht einem Minus von 1,8 Prozent gegenüber dem vorherigen Handelstag. Dabei sind alle Werte im roten Bereich. Marktbeobachtern zufolge befürchten die Anleger nach der Tötung eines ranghohen iranischen Kommandeurs

Nach Tötung von Soleimani: Schweizer Botschafter im Iran erneut einbestellt

Politik 23:00 03.01.2020Zum Kurzlink Das iranische Außenministerium hat nach dem US-Angriff auf General Qassem Soleimani zum zweiten Mal in Teheran den Schweizer Botschafter einbestellt, der zwischen dem Iran und den USA vermittelt. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtete unter Berufung auf das Außenministerium der Schweiz, der Botschafter sei über die iranische Position informiert worden und habe der

DPA übernimmt SDA-Auslandsdienst

Das neue Jahr beginnt für die Schweiz mit einem medienpolitischen Paukenschlag: Die Schweizer Nachrichten­agentur SDA wird ihren deutsch­sprachigen Auslands­dienst im Rahmen von Spar­maß­nahmen komplett an die deutsche DPA abgeben. Die SDA war zwar für internationale Nachrichten schon bisher weitgehend auf die drei globalen Agenturen angewiesen, doch die komplette Auslagerung an die DPA stellt tatsächlich eine

Inflationsrate im Dezember bei 1,5 Prozent

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Inflationsrate in Deutschland wird im Dezember 2019 voraussichtlich 1,5 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Freitag in Wiesbaden mit. Die dts Nachrichtenagentur sendet in Kürze weitere Details. Diese und tausende andere News finden Sie ab jetzt auch auf Krisenfrei.de Kurze News. Kürzlich erhalten, geprüft und für Sie

„Verdienste im Kampf gegen IS unbestreitbar“ – Russisches Verteidigungsministerium über Soleimani

Politik 22:02 03.01.2020Zum Kurzlink Die „kurzsichtige“ Tötung des iranischen Top-Generals Qassem Soleimani durch die USA führt laut dem Verteidigungsministerium der Russischen Föderation zu einer scharfen Eskalation im Nahen Osten und zu negativen Konsequenzen für die internationale Sicherheit. „Die kurzsichtigen Schritte der Vereinigten Staaten, die bei der Ermordung von General Qassem Soleimani zum Ausdruck kamen, haben

„Wichtiger als der Präsident“

Wer war Qasem Soleimani? Der Chef der Al-Quds-Brigaden hatte Erfolg damit, das regionale Umfeld seines Landes nach dem Irak- und dem Syrien-Krieg neu zu ordnen. Am Freitagmorgen haben Drohnen der US-Streitkräfte in Bagdad einen Mann getötet, der nicht nur im Iran, sondern auch in Syrien, im Libanon und im Irak zu den einflussreichsten Akteuren zählte.

Preise steigen im Dezember um 1,5 Prozent

Wiesbaden (dts Nachrichtenagentur) – Die Inflationsrate in Deutschland wird im Dezember 2019 voraussichtlich 1,5 Prozent betragen. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen am Freitag mit. Gegenüber dem Vormonat November steigen die Verbraucherpreise voraussichtlich um 0,5 Prozent. Die Inflationsrate wird im Jahresdurchschnitt 2019 voraussichtlich bei 1,4 Prozent liegen, so das Statistikamt weiter. Die

Tesla-Fabrik bei Berlin: Genehmigungsverfahren eröffnet

Für das geplante Werk des amerikanischen E-Autobauers Tesla in Grünheide bei Berlin ist das Genehmigungsverfahren nun offiziell eingeleitet. Nach einer Mitteilung des Umweltministeriums in Potsdam wurde das Projekt am Freitag im „Amtsblatt für Brandenburg“ veröffentlicht. Ab 2021 will das Unternehmen in seiner „Gigafactory“ das Klein-SUV Model Y produzieren. Der Bau der neuen Tesla-Fabrik soll im

Völkerrecht: selbst Trump darf legal morden lassen

Wer kann der kann. Früher gab nur die Mafia Morde in Auftrag. Inzwischen ist das auch Tagesgeschäft von demokratisch gewählten Regierungen. Selbstverständlich alles nur für einen höheren Zweck. Im Bedarfsfall kann das später in die Bürgerbekämpfung mit einfließen, wenn die Regierung mit dem Volk nicht mehr einverstanden ist. Bislang beschränkt man sich aber darauf, Staatsangehörige

DAX minus mittags – Euro kaum verändert

Die Frankfurter Boerse verzeichnete am Mittwoch Mittag Kursverluste: Der DAX wurde mit rund 11.915 Punkten gegen 12:30 Uhr berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,7 Prozent gegenüber dem Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von RWE, Munich Re und Heidelbergcement, die sich gegen den Trend im positiven Bereich befinden. Diese und tausende

Ältere Posts››