Gehe zu…
RSS Feed

3. Juli 2020

Archive für9. Januar 2020

Hoher irakischer Milizenführer droht USA mit „erschütternder“ Vergeltung

Politik 22:05 09.01.2020(aktualisiert 22:06 09.01.2020) Zum Kurzlink Der hohe irakische Milizenführer Kais al-Chasali hat den USA im Falle eines ausbleibenden Abzugs der US-Truppen aus dem Irak mit Vergeltung gedroht. Laut dem Milizenführer wird das Ausmaß dieser Vergeltung nicht geringer sein als die Antwort des Irans. Sollten die US-Truppen nicht aus dem Irak abziehen, müssten sie

Newsweek bringt einen Abschuss der ukrainischen Passagiermaschine ins Spiel

Auch Mitglieder der ukrainischen Untersuchungskommission sollen Zweifel an einer technischen Panne haben. Mitglieder der von der Ukraine nach Teheran entsandten Untersuchungskommission sollen nach Medienberichten nach ersten Beobachtungen am Absturzort zu dem Schluss gekommen sein, dass eine Triebwerksstörung nicht die Absturzursache sein könne. Ein Mitglied habe dem Journalisten Yuriy Butusov gesagt, dass er an den beiden

Westliche Präsenz im Nahen Osten unverzichtbar

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der CDU-Außenpolitiker Norbert Röttgen betrachtet die europäische und US-Präsenz als wichtigen Beitrag zur Stabilität im Irak. „Ich bin davon überzeugt, dass die Präsenz, die Ausbildung, auch die Sicherheitsleistung durch ausländische, westliche, europäische, amerikanische Truppen für die Stabilität und Einheit des Irak unverzichtbar sind“, sagte Röttgen am Donnerstag der RTL/n-tv-Redaktion. Der Vorsitzende

Ukrainisches Flugzeug im Iran abgestürzt: Kanadas Premier geht von Abschuss aus

Politik 22:09 09.01.2020(aktualisiert 22:20 09.01.2020) Zum Kurzlink Nach dem Absturz einer ukrainischen Boeing 737 nahe Teheran geht die kanadische Regierung von einem Abschuss der Maschine aus. Laut dem kanadischen Premierminister Justin Trudeau verfügt Ottawa über Informationen, dass die Passagiermaschine von einer iranischen Rakete getroffen worden sei. „Wir haben Aufklärungsdaten von zahlreichen Quellen, darunter auch von

Bundesregierung plant weitere Aufrüstung von Polizei und Geheimdiensten

Die Bundesregierung plant auch im kommenden Jahr eine massive Aufrüstung von Polizei und Geheimdiensten. Das bekräftigten führende Regierungsvertreter gegenüber der Presse. Unter anderem sollen beim Bundeskriminalamt (BKA) und dem Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) neue Einheiten mit jeweils dreihundert Beamten aufgebaut werden. Wie Der Spiegel berichtet, sieht ein neuer Gesetzentwurf des Innenministeriums außerdem die Einführung von

Ermittlungen wegen möglicher Falschaussage im Fall Amri

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Staatsanwaltschaft Berlin hat Vorermittlungen wegen möglicher Falschaussagen im Breitscheidplatz-Untersuchungsausschuss des Bundestages aufgenommen. Das ergibt sich aus einem Schreiben an den Vorsitzenden des Gremiums, über das die Zeitungen des „Redaktionsnetzwerks Deutschland“ in ihren Freitagsausgaben berichten. Die Staatsanwaltschaft bittet darin um die Übersendung von Abschriften der Protokolle zu den Sitzungen vom 14.

Hetze wegen des Namens Muhammed? Wiener zeigt FPÖ-Politiker an

Der Name „Muhammed“ soll in Wien zu den beliebtesten Babynamen zählen. Das geht aus einer Statistik hervor. Der Wiener Vizebürgermeister Dominik Nepp (FPÖ) hat diesen Umstand kritisiert – und damit einen Muhammed ganz besonders verärgert. Nun will der Betroffene den Fall wegen angeblicher Hetze sogar vor Gericht bringen. Bei der Namensgebung für das eigene Kind

Weltweit rigoros alle Naturkatastrophen verbieten

Wie benötigen ganz dringend eine völlig neue Naturgesetzgebung. Das was da aktuell läuft, können wir uns von Mutter Natur so nicht mehr bieten lassen. Da müssen wir jetzt einschreiten, bevor uns noch Billionen-Beträge durch die Lappen gehen, weil sich die Natur einen Kehricht für unsere Belange interessiert. Wir müssen da mal Ernst machen und dieser

SPD-Fraktionschef setzt weiter auf Atomabkommen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der SPD-Fraktionsvorsitzende Rolf Mützenich setzt auf eine Beibehaltung des Wiener Atomabkommens. Er glaube, dass man an dem Abkommen, was auch durch eine Entscheidung im UN-Sicherheitsrat legitimiert sei, „so gut wie möglich“ festhalte, sagte Mützenich am Donnerstag im Deutschlandfunk. Der Vertrag habe weiterhin seine Berechtigung. „Es ist nach meinem Dafürhalten eines der

Großangelegte Marineübung in Russland – Oberbefehlshaber Putin beobachtet vor Ort – Video

Politik 19:44 09.01.2020Zum Kurzlink Russland hat bei einer Militärübung am Schwarzen Meer seine neue Hyperschallrakete vom Typ Kinschal (Dolch) ein weiteres Mal erprobt. Oberbefehlshaber Wladimir Putin beobachtete das Manöver vor der Schwarzmeer-Halbinsel Krim vom Bord des Raketenkreuzers „Marschall Ustinow“, wie der Kreml am Donnerstag mitteilte. Bei der gemeinsamen Übung der Nord- und der Schwarzmeerflotte seien

Ältere Posts››