Die führende britische Fluggesellschaft British Airways setzt wegen der Ausbreitung des Coronavirus alle Flüge nach China aus. Die deutsche Lufthansa wartet vorerst ab.

Die britische Fluggesellschaft British Airways setzt wegen der Ausbreitung des Coronavirus alle ihre Flüge in die Volksrepublik China aus. Dies betrifft auch ab sofort Flüge aus China nach Großbritannien. Dies teilte die Airline am Mittwoch mit. Sie verwies in diesem Zusammenhang auf die Reisehinweise des britischen Außenministeriums. Betroffen sind unter anderem die täglichen Flüge von British Airways von London Heathrow nach Peking und nach Shanghai.

Die Lufthansa fliegt vorerst weiter nach China. „Wir beobachten die Lage sehr genau”, sagte ein Lufthansa-Sprecher am Mittwoch auf Anfrage. Aktuell fänden alle Flüge von und nach China planmäßig statt. Allerdings beobachtet die Fluggesellschaft eine „leichte Buchungszurückhaltung“.

Air France fliegt auch weiter nach Peking und Shanghai. Die Flüge in die am stärksten von dem Virus betroffene Stadt Wuhan wurden jedoch bereits vergangene Woche ausgesetzt.

Cathay Pacific Airways aus Hongkong wird ab dem 30. Januar Flüge auf das chinesische Festland um die Hälfte reduzieren. Die US-Fluggesellschaft United Airlines will die Zahl ihrer Flüge nach China ab Samstag für vorerst eine Woche verringern.

Die Gesamtzahl der weltweit bekannten Erkrankungen ist inzwischen auf mehr als 5900 gestiegen, in China starben mindestens 132 Menschen an der Lungenkrankheit.

as/dpa





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar