Rund 324.000 Migranten aus einem der acht zuzugsstärksten außereuropäischen Asylherkunftsländern waren nach Angaben der Bundesagentur für Arbeit (BA) in Deutschland im Juni 2019 sozialversicherungspflichtig beschäftigt. Hierbei handelt es sich überwiegend um Personen, die seit 2015 nach Deutschland geflüchtet sind. Nach Anerkennung ihres Asylantrages dürfen Flüchtlinge uneingeschränkt in Deutschland arbeiten. Bei Arbeitslosigkeit und/oder Hilfebedürftigkeit erhalten sie zunächst Hartz-IV-Leistungen.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar