Die unter der chilenischen Diktatur des berüchtigten Generals Augusto Pinochet geschriebene Verfassung wurde bisher nicht verändert. Sie sicherte die Privilegien der Eliten und begünstigte die tiefe soziale Ungleichheit. Nach dem Willen von 86 Prozent der Bevölkerung soll das nun anders werden. Am 15. November unterschrieben die meisten Regierungs- und Oppositionsparteien ein Abkommen, um einen verfassungsgebenden Prozess einzuleiten. Am 26. April wird eine Volksabstimmung darüber durchgeführt, ob und in welcher Form er stattfinden soll.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar