Gehe zu…
RSS Feed

28. Februar 2020

Archive für1. Februar 2020

Siemens schafft Technologie-Beirat ab

München (dts Nachrichtenagentur) – Der Münchner Siemens-Konzern hat in aller Stille ein hochkarätiges Expertengremium abgeschafft, das Firmenchef Joe Kaeser bei „wichtigen Innovationstrends in der Elektrifizierung, Automatisierung und Digitalisierung“ beriet: den Siemens Technology and Innovation Council (STIC). Das berichtet der „Spiegel“ in seiner aktuellen Ausgabe. Damit dürfte klar sein, dass Kaeser tatsächlich im Herbst aus seinem

„Weitere Hundert Jahre Konflikt“: Arabische Liga lehnt Trumps Nahost-Plan ab

Politik 17:18 01.02.2020(aktualisiert 17:23 01.02.2020) Zum Kurzlink Die Arabische Liga hat den von US-Präsident Donald Trump vorgelegten Nahost-Plan in einer Dringlichkeitssitzung der Organisation in Kairo  am Samstag abgelehnt. Laut dem Generalsekretär der Arabischen Liga, Ahmed Abul Gheit, führt der Plan zu einem Status, bei dem es zwei unterschiedliche Klassen von Bürgern gibt. Die Palästinenser würden

Stuttgart 21 – wie es so weit kommen konnte

Am 2. Februar jährt sich der Baubeginn von Stuttgart 21 zum zehnten Mal. Rückblende: Stuttgart 2010: Ein warmer Frühsommertag, in der Eingangshalle des Stuttgarter Rathauses steht ein grauer, hagerer Mann. Er will Stuttgart 21 – koste es, was es wolle, darin liege die Zukunft der Stadt, des Landes, und deshalb wippt Oberbürgermeister Wolfgang Schuster (CDU)

Unicef relativiert fragwürdige Kinderarbeitsstudien

New York (dts Nachrichtenagentur) – Das Kinderhilfswerk Unicef hat die Beteiligung an zwei Studien eingeräumt, die die Existenz von Kinderarbeit in der indischen Granitsteinindustrie bestreiten, und die Ergebnisse teilweise relativiert. Das schreibt der „Spiegel“ in seiner neuen Ausgabe. Die Berichte waren im Mai 2018 sowie im Dezember 2017 erschienen und von der Nationalen Kommission für

Bundeswehrflugzeug mit Rückkehrern aus China in Frankfurt gelandet

https://welt.web25.info/wp-content/uploads/2019/12/Geflüchteter-ukrainischer-Oligarch-in-Deutschland-festgenommen-–-Medien.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200201326408067-Bundeswehr-flugzeug-mit-Rueckkehrern-aus-China-Frankfurt-gelandet/ Ein Flugzeug der Bundeswehr, das Deutsche und andere Staatsbürger aus dem vom Coronavirus betroffenen chinesischen Wuhan ausgeflogen hat, ist am Samstagnachmittag in Frankfurt gelandet. Ein Flugzeug der Bundeswehr, das Deutsche und andere Staatsbürger aus dem vom Coronavirus betroffenen chinesischen Wuhan ausgeflogen hat, ist am Samstagnachmittag in Frankfurt gelandet.

Erdogans Mare Nostrum?

Bedrängt von einer schweren Wirtschaftskrise und ermuntert durch das Appeasement der Bundesregierung, geht die Türkei im östlichen Mittelmeer auf Konfrontationskurs. Die geopolitischen Spannungen im östlichen Mittelmeer nehmen rasant zu. Vor wenigen Tagen kündigte Frankreich an, Kriegsschiffe in die Region zu verlegen, in der große Vorkommen fossiler Energieträger vermutet werden. Im östlichen Mittelmeer sollen rund 3,5

US-Börsen lassen kräftig nach – Euro und Gold stärker

New York (dts Nachrichtenagentur) – Die US-Börsen haben am Freitag kräftig nachgelassen. Zu Handelsende in New York wurde der Dow mit 28.256,03 Punkten berechnet, ein Minus in Höhe von 2,09 Prozent im Vergleich zum vorherigen Handelstag. Wenige Minuten zuvor war der breiter gefasste S&P 500 mit rund 3.220 Punkten im Minus gewesen (-1,81 Prozent), die

Die Rentenfrage als große Leerstelle der AfD

Von „parteischädigenden“ neoliberalen Abbau- und national-sozialen Umbauphantasien sowie einer Verschieberitis der Klärung des Unvereinbaren. Da ist offensichtlich richtig Feuer unterm Dach: Wer im politischen Wettstreit rausgehe und den Wählern erkläre, er nehme ihnen die gesetzliche Rente weg, dem könne er nur sagen, dass das parteischädigendes Verhalten sei, so der Thüringer Bundestagsabgeordnete Jürgen Pohl bei einer

Ex-Opel-Chef hält Kampf gegen Tempolimit für aussichtslos

Los Angeles (dts Nachrichtenagentur) – Der frühere Vorstandschef von Opel und Continental, Karl-Thomas Neumann, gibt den Gegnern eines allgemeinen Tempolimits auf deutschen Autobahnen keine Chance. „Das ist ein aussichtsloses Rückzugsgefecht“, sagte Neumann der „Welt“ (Samstagsausgabe). Er sei „kein militanter Verfechter eines Tempolimits“, aber er plädiere dafür, „ab und zu auch mal einen Schritt zurückzutreten: Es

Ältere Posts›› ‹‹Neuere Posts