Wenn es um den Nahen Osten geht, stehen hierzulande meist die USA und – in geringerem Umfang – die Rolle der EU im Vordergrund. Die Expansionsbestrebungen des Iran werden wenig analysiert. Doch sie sind es, gegen die sich die anhaltenden Massenproteste im Irak, Iran und im Libanon gleichermaßen richten.

Im Irak und im Libanon werden sie zudem stark von der schiitischen Be­völkerung getragen, was den Anspruch des iranischen Re­gimes, Schutzmacht der Schiiten zu sein, unglaubwürdig macht.
Die SoZ sprach darüber mit dem französisch-libanesischen Politologen und Soziologen Gilbert Achcar.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar