Gehe zu…
RSS Feed

28. Februar 2020

Archive für7. Februar 2020

„Angriff gegen Weltordnung der Nachkriegszeit“: Russischer Senator über Polens „Propaganda“

In Moskau ist man der Auffassung, dass Polen die historischen Ereignisse der aktuellen politischen Konjunktur anpassen will, während die Länder der westlichen Allianz versuchen, den Status Russlands als Siegermacht im Zweiten Weltkrieg infrage zu stellen. Der Vorsitzende der Kommission für Informationspolitik im Föderationsrat Russlands, Alexej Puschkow, hat Fragen der Nachrichtenagentur Sputnik zu diesem Thema beantwortet.

Hinweise des Tages II

Hier finden Sie einen Überblick über interessante Beiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie lesen wollen. (AT) Wir weisen darauf hin, dass die jeweiligen Anbieter für die Barrierefreiheit ihrer Angebote selbst verantwortlich sind und es durchaus sein kann, dass der

Kinderarmut diesseits und jenseits der Zahlen

„Kinderarmut ist und bleibt ein nicht hinnehmbarer Skandal“ – sagt (nicht nur) der DGB. Und belegt das mit Zahlen, die groß daherkommen und doch noch zu klein sind. Der DGB erläutert: »Nach wie vor leben 1,5 Millionen Kinder in Deutschland von Hartz IV, kaum weniger als vor drei Jahren. Das zeigt eine aktuelle Auswertung des

Trump: Wie erwartet „freigesprochen“

Donald Trump hat sich bei seiner Rede „zur Lage der Nation“ selbst gelobt. Die Nation sei in einer besseren Form denn je zuvor. Unter anderem würden jetzt auch die Feinde der USA auf der Flucht sein. Zudem gelang dem US-Präsidenten ein wichtiger Sieg: 53/47 Stimmen im Senat erhielt das Votum „nicht schuldig“ im Amtsenthebungsverfahren. Was

„Schlechte Fahrerin“: Beifahrer in Österreich wirft Ehefrau aus dem Auto

https://welt.web25.info/wp-content/uploads/2020/02/„Schlechte-Fahrerin“-Beifahrer-in-Österreich-wirft-Ehefrau-aus-dem-Auto.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200207326436471-schlechte-fahrerin-beifahrer-in-oesterreich-wirft-ehefrau-aus-dem-auto-/ In Wiener Neustadt hat ein 39-jähriger Mann die Fahrkünste seiner Ehefrau kritisiert und sie danach aus dem Pkw geworfen, berichtet „Heute“ am Freitag. Der Mann soll auf dem Beifahrersitz gesessen haben und stark betrunken gewesen sein. Nach dem Vorfall sei die Frau zur Polizei gegangen und habe eine

Leserbriefe zu Aktienwerbung und Lebensmittelpreisen

Die Beiträge: a) Ein Leserkommentar zu Hart aber fair „Wer jetzt noch spart, ist selber schuld: Muss uns die Politik vor den Minuszinsen retten?“ b) Meinungsmache zur privaten Altersvorsorge mit Aktien – Beteiligungskultur und c) Debatte um Lebensmittelpreise – scheinheilig und zynisch stießen auf einen regen Zuspruch bei unseren Lesern. Nachfolgend finden sich einige der

In Aid of Who?

The London-based Private Infrastructure Development Group (PIDG), which funds infrastructure for development in poor and fragile countries – has received over $1 billion in UK aid money, officially classified as Overseas Development Assistance (ODA), since 2002. It has also received ODA money from the governments of the Netherlands, Germany, Australia, Switzerland and Sweden. PIDG has

Merkel: Beliebt wie fast nie….

In der jüngsten Umfrage, die das Redaktionsnetzwerk Deutschland publizierte, war Merkel im Politiker-Ranking vor Robert Habeck und Olaf Scholz. Merkel konnte 59 von 100 Punkten hinter sich vereinen. Habeck als Nr. 2 noch die Nummer 2, während Olaf Scholz und Armin Laschet, zusammen Dritte sind. Markus Söder landete noch auf Rang 5, während AKK weit

27 Kilo Kokain in Babynahrung am Frankfurter Flughafen sichergestellt

https://welt.web25.info/wp-content/uploads/2020/02/27-Kilo-Kokain-in-Babynahrung-am-Frankfurter-Flughafen-sichergestellt.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200207326436103-27-kilo-kokain-in-babynahrung-am-frankfurter-flughafen-sichergestellt/ Zollbeamte am Flughafen in Frankfurt am Main haben in den Reisekoffern zweier Männer aus Südamerika insgesamt 27 Kilogramm Kokain gefunden, heißt es in der Mitteilung des Hauptzollamts vom Freitag. Der Vorfall ereignete sich am 24. und 26. Januar. Der Fund sei von Rauschgiftspürhunden bei der routinemäßigen Kofferkontrolle entdeckt

Gewalt in Brasilien: Krieg den Hütten

Vor ein paar Wochen lagen nach einem Polizeieinsatz sieben Tote auf den Straßen der Favela Salgueiro. »Wenn Bewohner der Rocinha von der Polizei erschossen werden, kommt das im Fernsehen. Wenn das bei uns passiert, geschieht gar nichts«, sagt Emilia, die in Salgueiro im Einzugsbereich von Rio de Janeiro lebt. Rocinha, sagt man, ist die größte

Ältere Posts›› ‹‹Neuere Posts