Gehe zu…
RSS Feed

5. April 2020

Archive für9. Februar 2020

Australien in der Feuersbrunst

Für die Menschen vor Ort ist es die Apokalypse. Flammen lodern vor orangerotem Himmel, Rauchschwaden verdunkeln den Tag, die Luft reicht kaum zum Atmen. Tausende Australier sind vor den Bränden geflüchtet, mehr als 10.000 Feuerwehrleute sowie Reservisten der Armee kämpfen noch immer verzweifelt gegen die Flammenwände an und konnten doch nicht verhindern, dass ganze Gemeinden

Coronavirus – biologische Waffe? Chinesischer Botschafter nimmt Stellung zu Gerüchten

Der chinesische Botschafter in den USA, Cui Tiankai, hat sich zu den Gerüchten geäußert, laut denen das in China ausgebrochene Coronavirus eine biologische Waffe sein soll. Tiankai bezeichnete dies als Unsinn. Der Botschafter erklärte, es gebe derzeit viele Spekulationen über die Ursache des Coronavirus. Darunter die Behauptung, das „Virus stamme aus einem chinesischen oder amerikanischen

Türkei bereitet sich auf Krieg gegen Syrien und Russland vor

In seiner Rede vor den Parlamentariern seiner Partei am 5. Februar 2020 bezeichnete Präsident Recep Tayyip Erdogan die Mitglieder der turkmenischen Milizen, die die "Syrische Nationalarmee"(Jaych al-Watani als Suri) bilden und jene von Al-Kaida, die sich mit lokalen Gruppen verbündet hatten, um die Levante-Befreiungsorganisation (Hayat Tahrir al-Cham) zu bilden, als freundliche Elemente. Grundsätzlich gesteht man

Haus von FDP-Politikerin mit Feuerwerkskörpern beschossen

Politik 21:46 09.02.2020Zum Kurzlink Das Haus der FDP-Politikerin Karoline Preisler in Barth (Mecklenburg-Vorpommern) ist mit Feuerwerkskörpern beschossen worden. Polizei und Staatsschutz ermitteln zu der Attacke. Die Ermittlungen stecken aber noch in den Anfängen, sagte ein Polizeisprecher in Neubrandenburg. So sei auch unklar, ob der Vorfall mit den Vorgängen um die FDP in Thüringen zu tun

Rechter „Tag der Ehre“ in Ungarn: Erfolgreich beschmutzt

Mehrere Hundert Neonazis sind am Samstag in Budapest aufmarschiert. Immerhin: Der Gegenprotest war laut, bunt und voller Euphorie. Ein kalter Februarsamstag im Budapester Varosmajor-Park: Mehrere Hundert Menschen haben sich zusammengefunden, um lautstark gegen den neonazistischen „Tag der Ehre“ zu demonstrieren. Und sie sind voller Euphorie: Denn während in den letzten Jahren nur einige Dutzend gegen

Studie: Großes Potential für Online-Lebensmittel

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Die Bestellung und Lieferung von Lebensmitteln im Internet fristet in Deutschland noch immer ein Nischendasein, doch das könnte sich laut einer Studie bald ändern. Bis 2030 werde sich der Online-Umsatz mit Lebensmitteln „mindestens verfünffachen“, sagte Nico Hemker von der Beratungsfirma Oliver Wyman unter Bezug auf eine Umfrage der „Welt am Sonntag“.

Nach dem Brexit ist vor den Verhandlungen

Drei Jahre hat es gedauert, jetzt aber ist die Brexit-Debatte entschieden – zumindest auf den ersten Blick. Die Briten jedenfalls sind im vergangenen Dezember in Massen auf die frechste Lüge des Wahlkampfs hereingefallen. Millionen haben geglaubt, was die flotteste Parole verhieß: „Get Brexit done!“, hatten die Konservativen gefordert, zu Deutsch: „Den Brexit durchziehen!“ Und genau

Wirtschaftsminister knüpft Subventionen für Tesla an Bedingungen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) hält deutsche Fördergelder für den US-Elektroautobauer Tesla für möglich, wenn dieser bestimmte Kriterien erfülle. „Ich habe in meinen Gesprächen mit Elon Musk immer darauf hingewiesen, dass es keine Privilegierung, aber auch keine Diskriminierung gibt“, sagte Altmaier der „Welt am Sonntag“. Um staatlich gefördert zu werden, müssten Unternehmen

Junioren-Europameisterin: Britische Schwimmerin will künftig für Russland antreten

Sport 19:17 09.02.2020Zum Kurzlink Die britische Schwimmerin Tatjana Belogonoff, die 2018 bei der Junioren-EM Gold über 50 m Brust holte, will in Zukunft Wettkämpfe unter der russischen Flagge bestreiten. In Kürze soll sie auch die russische Staatsbürgerschaft bekommen. Das berichtet die russische Sportagentur „R-Sport“. „Ich habe mir das einige Monate überlegt und konnte keinen Entschluss

Ältere Posts››