Gehe zu…
RSS Feed

27. Februar 2020

Trump beantragt beim Kongress rund drei Milliarden Dollar für Hyperschallwaffen




Politik

Zum Kurzlink

Das Weiße Haus hat beim US-Kongress einen Haushaltsentwurf eingereicht, der für das Jahr 2021 die Bereitstellung von 3,2 Milliarden Dollar für die Entwicklung von Hyperschallwaffen vorsieht. Das wären um 459 Millionen Dollar mehr als für das Jahr 2020.

Zwar entspricht der Entwurf dem Vorhaben der Administration, die Bereitstellung dieser Mittel ist aber unwahrscheinlich. Bereits in der Vergangenheit soll der Kongress von US-Präsident Donald Trump vorgelegte Haushaltsentwürfe abgelehnt haben.

Nach jetzigem Stand ist der Etat bis Ende dieses Jahres durchfinanziert. Zwischenhaushalte werden die Kongress-Parteien voraussichtlich ab September verabschieden. Nach den US-Präsidentschaftswahlen im November sollen dann neue Budget-Verhandlungen beginnen.  

Im Januar teilte US-Präsident Donald Trump mit, dass die Vereinigten Staaten an der Entwicklung von Hyperschallwaffen arbeiten würden.

2018 leiteten die USA Arbeiten zur Schaffung der Luft-Boden-Rakete ARRW ein. Gleichzeitig wird die Langstreckenrakete HCSW entwickelt. Insgesamt soll die Entwicklung beider Raketen rund anderthalb Milliarden US-Dollar kosten. Diese Finanzierungsmaßnahmen sind auf den regen Wettbewerb der USA mit anderen Ländern – allen voran Russland und China – im Bereich Hyperschallwaffen zurückzuführen.

Im Januar hatte der Vizechef des Vereinigten US-Generalstabs, General John E. Hyten, eingeräumt, die Vereinigten Staaten hätten diesen Bereich jahrelang vernachlässigt und wichtige Projekte hierfür gestrichen, obwohl die USA noch vor zehn Jahren an der Spitze gewesen seien. Ferner sagte er, dass die Wiederbelebung der notwendigen Projekte Jahre dauern werde.

mka/gs





Source link

Download WordPress Themes
Download WordPress Themes
Free Download WordPress Themes
Download WordPress Themes Free
udemy course download free

Schlüsselwörter:

Schreibe einen Kommentar

Weitere Geschichten ausAllgemein