Wissen

Zum Kurzlink

Nach Angaben der nichtkommerziellen Organisation Ocearch haben Forscher eine Gruppe Weißer Haie vor der Küste der US-Bundesstaaten North und South Carolina festgestellt und das ungewöhnliche Ereignis gegenüber dem Lokalsender WSOC-TV kommentiert.

Die Forscher verfolgen Raubfische mit Hilfe von Trackern. Der Standort der untersuchten Haie ist auf der offiziellen Webseite der Organisation dargestellt.

Laut den jüngsten Angaben befindet sich eine Gruppe Weißer Haie im Atlantischen Ozean vor North und South Carolina. Manche Tiere sind demnach der Küste ganz nahe, was einige Urlauber beängstigen könnte.

Haie sind wichtig für Ökosystem

Aus der Sicht der Wissenschaftler ist die Ansammlung der Haie jedoch ein gutes Zeichen für das marine Ökosystem.

„Also, ohne Haie (…) würden wir ein explosionsartiges Wachstum anderer Fische haben“, zitiert der Sender Chris Fischer von Ocearch.

Haie seien die obersten Prädatoren, dank denen die Anzahl anderer Fische geregelt werde. Hätte es keine Haie gegeben, würden andere Fische in Ökosystemen dominieren und die „Macht über die Ressourcen übernehmen“.

Den Forschern zufolge migrieren die Haie die Küste aufwärts.

mo/mt





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar