Der vom Weißen Haus gerade vorgestellte Pentagon-Haushaltsentwurf für 2021 ist deswegen interessant, weil hier die noch größte Militärmacht an Stellschrauben dreht, um die militärische Überlegenheit zu sichern und bei Schwachstellen aufzurüsten – und es das Budget, mit dem auch Tatsachen für die kommenden Jahre geschaffen, die Weichen stellen, auch wenn Donald Trump nicht wieder gewählt würde. Eine Neuigkeit ist schon einmal, dass US-Präsident Donald Trump im Präsidentschaftswahljahr die Ausgaben fast gedeckelt hält. Für das Pentagon werden 705,4 Milliarden US-Dollar gefordert, eingeschlossen sind weiterhin 69 Milliarden für Auslandseinsätze (OCO).



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar