Gehe zu…
RSS Feed

28. Mai 2020

Archive für14. Februar 2020

DIW-Chef fürchtet Scheitern des Tesla-Projekts in Brandenburg

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, hat vor einem Scheitern des Projekts von US-Elektroautobauer Tesla in Brandenburg wegen überzogener Umweltauflagen gewarnt. Anhand des Falls Tesla zeige sich, ob Deutschland es ernst meine, die Attraktivität seines Wirtschaftsstandorts zu verbessern, sagte Fratzscher dem „Handelsblatt“. „Ein Scheitern wäre ein fatales

Steinmeier wirbt für „besseres Verhältnis der EU zu Russland und Russlands zur EU“

Politik 21:21 14.02.2020Zum Kurzlink In seiner Eröffnungsrede zur 56. Münchner Sicherheitskonferenz hat der deutsche Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier unter anderem das Thema der Beziehungen zu Russland und China angesprochen. Der Text der Rede wurde auf der offiziellen Webseite des Präsidenten veröffentlicht. Die Welt hat sich laut Steinmeier seit 2014 sehr verändert. In der Weltpolitik herrsche eine

Scholz sollte endlich seinen Hut nehmen

In der „Zeit“ erschien heute dieser Beitrag „M.M. Warburg: Das Millionen-Geschenk. Wie die Verantwortlichen in Hamburg mögliche Ansprüche des Staates an die Privatbank M.M. Warburg verjähren ließen.“. In dem Artikel wird der Skandal um die Cum-Ex-Geschäfte geschildert. Banken haben sich Steuern erstatten lassen, die sie gar nicht gezahlt hatten. Schaden 7,2 Milliarden €. Auch die

Katastrophale Verwechslungen

Als Wilhelm Busch dichtete: „Wenn einer, der mit Mühe kaum gekrochen ist, auf einen Baum, schon glaubt, dass er ein Vogel wär, so irrt sich der!“, hat er eine allen Menschen anhaftende – der Dalai Lama und wenige andere Erleuchtete mögen ausgenommen sein – Eigenschaft aufgespießt, die sich am besten mit Selbstüberschätzung bezeichnen lässt. In

„Professorin“ fordert Aussterben der Menschheit wegen Klimawandel

Patricia MacCormack ist „Philosphieprofessorin“ an der britischen Universität Cambridge. Im Kampf gegen den Klimawandel fordert sie nun das Aussterben der Menschheit um das Klima der Erde zu retten. Ähnliche Vorstöße und Vorschläge, wie etwa der Verzicht auf Kinder, gab es bereits von anderen „Menschen“ und Organisationen, die sich für den „Kampf gegen den Klimawandel“ einsetzen.

Nach teilweisem US-Rückzug: Deutschland bereit zu mehr Engagement in Sahelzone – Maas

Politik 21:45 14.02.2020(aktualisiert 21:48 14.02.2020) Zum Kurzlink Der deutsche Außenminister Heiko Maas hat am Freitag auf der Münchner Sicherheitskonferenz ein stärkeres Engagement der Bundeswehr im Ausland angedeutet. Grund: Die Veränderung der geopolitischen Lage der USA. Der Minister sprach dabei von einem Ende der „Ära des omnipräsenten amerikanischen Weltpolizisten“, das er als eine grundlegende Veränderung einstufte.

Hinweise des Tages

Hier finden Sie einen Überblick über interessante Beiträge aus anderen Medien und Veröffentlichungen. Wenn Sie auf “weiterlesen” klicken, öffnet sich das Angebot und Sie können sich aussuchen, was Sie lesen wollen. (AT)Wir weisen darauf hin, dass die jeweiligen Anbieter für die Barrierefreiheit ihrer Angebote selbst verantwortlich sind und es durchaus sein kann, dass der Zugang

Warum wir einen digitalen Humanismus brauchen

Wollen wir als Menschheit Verantwortung übernehmen, brauchen wir einen digitalen Humanismus – und einen Plan für die Zukunft. Denn wir haben die Wahl. Aber wir müssen sie jetzt treffen. 2020 zählt: Schaffen wir es, den Planeten für unsere Enkel bewohnbar zu erhalten? Bewehren wir unsere Demokratie gegen den Einfluss asozialer Medien? Finden wir ein neues

Löschung von Daten kein Problem

Am Donnerstag musste sich die frühere Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen vor dem Untersuchungsausschuss des Deutschen Bundestages erklären. Die heute EU-Kommissionspräsidentin hatte die Aufgabe zu erklären, welche Daten sie vor der Rückgabe ihres Dienst-Handy gelöscht habe. Die Verteidigungsministerin allerdings ließ schon am Anfang der Woche mitteilen, dass die gelöschten SMS keinen relevanten Bezug zur sogenannten

Dialog wird fortgesetzt: USA und Russland besprechen Verlängerung des START III-Vertrags

Politik 19:54 14.02.2020Zum Kurzlink https://cdnde1.img.sputniknews.com/images/32610/16/326101656.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/politik/20200214326466647-dialog-wird-fortgesetzt-usa-und-russland-besprechen-verlaengerung-des-start-iii-vertrags/ Die USA und Russland setzen den Dialog über die mögliche Verlängerung des Vertrags über die Reduzierung von strategischen Offensivwaffen (START III) fort, dessen Gültigkeit in einem Jahr abläuft. Dies teilte der militärpolitische Berater des US-Außenministers, Clark Cooper, mit. „Die Diskussionen gehen weiter. Ich will

Ältere Posts››