Parteispende: AfD erbt rund sieben Millionen Euro



Ein Gönner aus Niedersachsen hat der AfD nach Informationen von WDR, NDR und Süddeutscher Zeitung ein Vermögen in Höhe von etwa sieben Millionen Euro vererbt. Es handelt sich dabei um einen der höchsten Geldzuflüsse der deutschen Parteiengeschichte. Die Partei hat der Bundestagsverwaltung das Erbe und dessen etwaigen Wert angezeigt. Spendername und Höhe sollen demnächst offenbar auch im bisher noch unveröffentlichten Rechenschaftsbericht der Partei zu lesen sein.

Der Ingenieur aus Niedersachsen soll der Partei sein ganzes Vermögen vererbt haben – zum großen Teil hatte er dieses offenbar in Gold angelegt, in Krügerrandmünzen und Goldunzen; auch gehören Patente, ein Grundstück und hochwertige Immobilien dazu.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar