Griechenland: Die vergessenen Kinder aus Olive Grove



Sie haben ihre Familien verloren, sind gebrochen und hoffnungslos: die Minderjährigen im griechischen Flüchtlingslager Moria. Sie wollen ihre Geschichten erzählen. Der kleine Propellerflieger umkreist die griechische Insel, macht sich bereit zur Landung auf dem überschaubaren Flughafen. Ich schaue aus dem ovalen Fenster zu meiner Rechten. Dichte Wälder recken sich in weite Höhen, satte Grüntöne soweit das Auge reicht. Baumkronen reflektieren das gleißende Licht. Die Luft ist klar, der Himmel blau. Aus der Vogelperspektive erwartet uns das Paradies. Wir fahren entlang der Küste in Richtung Mytilini. Die olivenbaumgesäumte Landstraße ist wie leergefegt, nur wenige Autos kommen uns entgegen.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar