Im Vorfeld ihres 4. Parteikongresses am kommenden Sonntag sieht sich die vor allem unter Kurden verankerte linke Demokratische Partei der Völker (HDP) in der Türkei einer Repressionswelle ausgesetzt. Am Montag verhinderte ein Großaufgebot der Polizei mit Panzerwagen die Abgabe einer Erklärung zum Kongress durch die Parteiorganisation in Diyarbakir. Die Metropole steht ebenso wie drei Dutzend weitere zuvor HDP-regierte Städte im Südosten der Türkei unter staatlicher Zwangsverwaltung, Bürgermeister Adnan Selcuk Mizrakli befindet sich in Untersuchungshaft.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar