Ich weiß, ich sollte etwas über Hanau schreiben.

Die einen wünschen sich das, weil sie finden, es ergäbe sich damit eine gute Gelegenheit, mich von allem Möglichen zu distanzieren, was ich im Laufe der Jahre so von mir gegeben habe, und was ihnen, weil sie es nie wirklich sachlich widerlegen konnten, zum ewigen Stachel im Fleische geworden ist. Würde ich jetzt, angesichts der Gefahr, eine Mitschuld aufgeladen zu bekommen, widerrufen, könnten sie mich, wie zu ihren besten Zeiten, guten Gewissens als einen von den Dämonen befreiten Ketzer auf den Scheiterhaufen schicken. Nach allem, was ich weiß, ist das nicht weiter schlimm, denn man spürt vom Feuer praktisch nichts, weil man vorher am Rauch erstickt, oder wenigstens wegen Sauerstoffmangel bewusstlos geworden ist.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar