Gehe zu…
RSS Feed

31. März 2020

Archive für22. Februar 2020

Indische Behörden dementieren Berichte über spektakulären Goldfund

https://cdnde1.img.sputniknews.com/images/32609/84/326098486.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200222326496760-indische-behoerden-dementieren-berichte-ueber-spektakulaeren-goldfund/ Indiens geologische Behörde (Geological Survey of India) hat die Medienberichte über die Entdeckung von über 3000 Tonnen Goldvorräten im Bundesstaat Uttar Pradesh dementiert. Nach Angaben der Behörde würde man dort nicht mehr als 160 Kilogramm Edelmetall finden können. Zuvor hatte eine Reihe indischer Medien berichtet, dass Geologen über

Mehr Verbote als Verschleierte

An immer mehr Schulen und Universitäten in Deutschland sollen Musliminnen ihre Gesichtsschleier ablegen. Ungewiss ist, ob es überhaupt Frauen gibt, die einen tragen. Ein paar Zentimeter Stoff reichten aus, um Schleswig-Holsteins Koalition aus CDU, Grünen und FDP in eine handfeste Krise zu stürzen. Nach monatelangen Diskussionen hatte CDU-Bildungsministerin Karin Prien am 31. Januar einen Gesetzesvorschlag

Rechtsextreme Gewalt in Berlin 2019 deutlich zugenommen – Innensenator Geisel

Panorama 21:40 22.02.2020(aktualisiert 22:27 22.02.2020) Zum Kurzlink In Berlin sind im vergangenen Jahr 153 rechtsextreme Gewalttaten angezeigt worden. Das sei ein Anstieg von 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr mit 128 Taten, sagte Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) dem „Tagesspiegel“ (Sonntag). „Das ist bemerkenswert hoch.“ Insgesamt wurden nach Angaben Geisels im vergangenen Jahr 1932 rechtsmotivierte

„Sicherheit“: Bundesregierung beschließt neues Strategiepapier

Gerne betrachtet sich die Bundesregierung als "Friedensmacht". Genauso selbstverständlich ist diese Selbsttitulierung zum Ausdruck eines neuen außen- und sicherheitspolitischen Selbstverständnisses geworden. Verstärkt setzt man jetzt auf militärische Mittel, um in der Welt, aber auch nach innen mehr sicherheitspolitische "Verantwortung" zu übernehmen. Vor wenigen Tagen verabschiedete das Bundeskabinett das neue "Strategiepapier der Bundesregierung zur Stärkung der

32 Menschen aus brennendem Haus in Berlin-Neukölln gerettet

Panorama 21:10 22.02.2020(aktualisiert 21:11 22.02.2020) Zum Kurzlink 32 Menschen sind am Samstag aus einem stark verqualmten Wohnhaus in Berlin-Neukölln gerettet worden, in dem ein Kellerbrand ausgebrochen war. 20 von ihnen kamen mit Rauchgasvergiftungen in Krankenhäuser, wie ein Sprecher der Feuerwehr sagte. Nach ersten Erkenntnissen gebe es keine Menschen mit Brandverletzungen. Die Brandursache war zunächst unklar.

Souverän fordert Psychotests für alle Politiker

Populismus ist, wenn man ein böses Ereignis hernimmt und danach die Verschärfung von irgendwas fordert, so wie der Vollhorst Seehofer das gerade dieser Tage mit den Waffenscheininhabern postulierte. Deshalb lassen wir die Gelegenheit nicht ungenutzt und fordern endlich umfangreiche psychologische Eignungstests für Politiker. Bestens wir beginnen damit auf kommunaler Ebene. Spätestens ab der Liga der

DAX minus mittags – Euro kaum verändert

Die Frankfurter Boerse verzeichnete am Mittwoch Mittag Kursverluste: Der DAX wurde mit rund 11.915 Punkten gegen 12:30 Uhr berechnet. Dies entspricht einem Minus von 0,7 Prozent gegenüber dem Vortag. An der Spitze der Kursliste stehen die Aktien von RWE, Munich Re und Heidelbergcement, die sich gegen den Trend im positiven Bereich befinden. Diese und tausende

Idlib-Krise: So schnell will Erdogan ein Treffen mit Putin, Merkel und Macron

Politik 19:55 22.02.2020(aktualisiert 20:08 22.02.2020) Zum Kurzlink Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat am Samstag den Termin für sein Treffen mit dem Kremlchef Wladimir Putin, Bundeskanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Präsident Emmanuel Macron bestätigt. Die vier Spitzenpolitiker sollen demnach am 5. März in Istanbul zusammenkommen, um die Krisenlage in der syrischen Provinz Idlib zu

Thüringen: CDU bestätigt substantielle Krise

Erst blinkt die Partei nach rechts, dann nach links. Über einen "historischen Kompromiss" soll jetzt doch Bodo Ramelow Stimmen der CDU bekommen. Generalsekretär Ziemiak und Spahn sind dagegen. Die Regierungskrise in Thüringen ist durch eine Einigung überwunden, dem wird die nächste Krise folgen, die es mit einem größeren Problem zu tun hat: Was passiert mit

Serbien bekommt erstes Lot russischer „Panzir-S1“-Flugabwehrsysteme

https://cdnde1.img.sputniknews.com/images/32609/71/326097192.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200222326496424-serbien-bekommt-erstes-lot-russischer-panzir-s1-flugabwehrsysteme/ Belgrad hat erste russische Flugabwehrraketensysteme „Panzir-S1“ bekommen. Dies teilte der serbische Verteidigungsminister Aleksandar Vulin mit. Nach seinen Worten seien die Abwehrsysteme bereits zum Militärflughafen in Batainitsa gebracht worden. Der Minister unterstrich, dass „Panzir-S1“ die einzige derartige Verteidigungswaffe in der Region sei, und dies werde ermöglichen, die Sicherheit des

Ältere Posts››