Italien meldet mehr als 50 Coronavirus-Erkrankungen

Italien meldet mehr als 50 Coronavirus-Erkrankungen



Die Zahl der mit Coronavirus COVID-19 Infizierten hat laut dem Präsidenten der norditalienischen Region Lombardei, Attilio Fontana, in Italien am Samstag 50 Menschen überstiegen. Dies teilte er bei einer Pressekonferenz in Mailand am Samstag mit.

Nach seinen Worten sollen die in der Lombardei durchgeführten Tests aktuell in 39 Fällen positive Ergebnisse erbracht haben. Alle diese Menschen leben im Gebiet südlich von der Stadt Lodi. Fontana teilte zudem mit, dass nach seinen Angaben in der Nachbarregion Veneto die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten zurzeit 12 Menschen betrage.

Diese Angaben werden auch von den regionalen Behörden von Veneto bestätigt. Der Präsident der Region, Luca Zaia, teilte mit, dass neun der zwölf erkrankten Landsleute in der Stadt Vo der Provinz Padua leben würden. Darüber hinaus war bekannt geworden, dass am Samstag acht Einwohner chinesischer Herkunft, die in Vo ihren ständigen Wohnsitz haben, in das örtliche Krankenhaus gebracht wurden, wo sie auf Coronavirus getestet werden.

Neuartiges Coronavirus

Ende Dezember hatte Peking die Weltgesundheitsorganisation (WHO) über den Ausbruch einer Lungenentzündung unbekannter Ursache in der Stadt Wuhan in der Provinz Hubei informiert. Als Krankheitserreger wurde etwas später das Coronavirus 2019-nCoV identifiziert.

Außerhalb des chinesischen Festlands sind bislang mehr als 1000 Infektionen und acht Todesopfer bekannt, in Deutschland sind es 16 Infizierte.

ek/mt/sna





Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar