Die "Kommission 20. Dezember" deckt die Tatsachen auf und zeigt den Teil der Geschichte, der 30 Jahre lang verheimlicht wurde. Auch nach drei Jahrzehnten bluten die offenen Wunden der panamaischen Bevölkerung, die der Feuersturm der US-Armee verursacht hat. Der Versuch der Eliten, das größte Massaker, an das sich das Land erinnern kann, in Vergessenheit geraten zu lassen, ist gescheitert. Diejenigen, die den Invasoren applaudierten, sie als "Retter" der isthmischen Nation feierten und willkommen hießen, verbergen das Geschehene oder versuchen, die Motive und Folgen der gegen die wehrlose Bevölkerung eingesetzten militärischen Gewalt zu verfälschen.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar