Nordost-Ring reloaded



Die Idee einer Nordost-Umfahrung, um den Verkehr aus dem staugeplagten Stuttgart auszulagern, war immer umstritten und längst begraben. Der Motorsägen-Industrielle Rüdiger Stihl hat sie wieder aus der Versenkung geholt und möchte den Nordost-Ring jetzt für 1,2 Milliarden im Tunnel vergraben. Aber wird das Projekt besser, wenn man es vergräbt? Rüdiger Stihl stand Zeit seines Unternehmerlebens im Schatten seines Bruders. Es war immer der einige Jahre ältere Hans Peter, der die Firma aus dem schwäbischen Waiblingen, heute Weltmarktführer von Motorsägen, repräsentierte. Letzterer brachte es auch als einflussreicher Arbeitgeberpräsident zu mehr Bekanntheit.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar