1. Einleitung: Big Data und große Erzählungen. Als informierte Beobachter von Gesellschaft sind wir an zutreffenden Beschreibungen der wichtigsten gesellschaftlichen Entwicklungen interessiert. So erscheint uns Säkularisierung als prägend für moderne Gesellschaften, und wir reagieren durchaus sensibel auf Kontexte, in denen Religion nie nachrangig war oder wieder im Kommen ist. Ebenso stimmig klingt die Aussage, dass Wirtschaft seit Jahrhunderten an Bedeutung gewinnt und mittlerweile alle sozialen Beziehungen dominiert. Daneben gilt das 20 Jahrhundert als politisches Jahrhundert; und neuerdings beschreiben wir Gesellschaften gerne auch als medialisiert.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar