Videoklub

Zum Kurzlink

In Australien ist der 15 Jahre alte Pavian „Houdini“ auf dem Weg zu seiner Vasektomie in Sydney gemeinsam mit zwei Weibchen ausgebüxt, berichtet die Zeitung „The Sydney Morning Herald“.

Das Tier, das nach dem Entfesslungskünstler „Houdini“ benannt wurde, war mit einem Tiertransporter in die Forschungseinrichtung des Royal Prince Alfred Krankenhauses nach Camperdown, einem Vorort von Sydney, unterwegs. Damit sich das Tier entspannt fühlte, wurde es von zwei Affen-Damen begleitet.

Bei der Ankunft am Krankenhaus soll der Pavian gemerkt haben, dass das Schloss des Transportkäfigs nicht richtig verriegelt war. Diese Gelegenheit nutzte er und öffnete es. 

Erst nach zwei Stunden Freiheit wurden die Tiere von Polizisten und Tierschützern eingefangen.

Brad Hazzard, der Gesundheitsminister des australischen Bundesstaates New South Wales, teilte auf seinem Twitter-Account mit, dass die Operation gut verlaufen sei. Der Pavian schlafe und ruhe sich aus. 

„Seine zwei weiblichen Familienmitglieder sind entspannt und glücklich“, fügte er hinzu.

dd/gs





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar