Die massive Ausbreitung des Coronavirus beginnt, internationale Lieferketten zu zerstören und hat erste Auswirkungen auf die globale Ökonomie. Zu Beginn dieses Jahres stellte sich die Lage der Weltwirtschaft noch positiv dar: Das Wachstumstempo war leicht rückläufig, aber eine Krisenkonstellation war nicht gegeben. Zwar hatte sich das Wachstum gegenüber 2019 in den USA von 2,9% auf 2,3% und weltweit von 3,6% auf 2,9% leicht verlangsamt.

Allerdings zeichnete sich ein Hineinschlittern in eine globale Rezession nicht ab. Mit der Verbreitung des Coronavirus COVID-19 hat sich diese Konstellation verändert. Es handelt sich nicht um eine auf China begrenzte Epidemie, sondern eine globale Pandemie.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar