Gehe zu…
RSS Feed

5. August 2020

Archive für16. März 2020

Serbe drohte Kollegen Infizierung mit Coronavirus an – Festgenommen

https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/32661/42/326614297_0:0:1920:1080_1200x675_80_0_0_2349a33dc13bc2bfd1779074f6a9c083.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200316326614335-serbe-droht-kollegen-infizierung-mit-coronavirus-an-festnahme/ Die serbische Polizei hat einen 35-jährigen Landesbürger in der Donau-Stadt Novi Sad festgenommen, weil er seinen Betriebskollegen eine Infizierung mit Coronavirus angedroht und somit panische Stimmungen geschürt haben soll. Das teilte das Innenministerium in Belgrad am Montag mit. Bei einem Streit mit Kollegen habe der Mann erklärt, er

Den „Großen“ hilft man, die „Kleinen“ überlässt man ihrem Schicksal?

Die Lufthansa will nun 30.000 Mitarbeiter, der Flughafenbetreiber Fraport 10.000 Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken – eine erweiterte Regelung der Bundesregierung macht es möglich. Auch andere Großkonzerne profitieren vom Maßnahmenpaket. Die „Kleinen“ werden derweil einmal mehr ihrem Schicksal überlassen. Da zu befürchten ist, dass deren Geschichten in den bereits einsetzenden Lobhudeleien für die Bundesregierung untergehen, bitten

F-22 startet senkrecht – Slow-Motion-Video

Der Fotograf Mark Fingar aus Yorktown (US-Bundesstaat Virginia) hat einen Testflug des US-Kampfjets Lockheed Martin F-22 „Raptor“ gefilmt und die Aufnahmen auf Instagram veröffentlicht. Der Clip wurde laut Fingar am Wochenende aufgenommen und lässt den Flug in Zeitlupe anschauen. Das Jagdflugzeug wird nach Angaben des Fotografen von Major Joshua Gunderson gesteuert. „Das F-22-Demoteam geht senkrecht

Lettische Nationalkonservative und ukrainische Faschisten träumen vom "Intermarium"

Politiker der Nationalen Allianz geben sich als demokratische Saubermänner, doch ihre Kontakte zu britischen und ukrainischen Rechtsextremisten entlarven das allzu fragile Image. Der 16. März hat im Veranstaltungskalender der lettischen "Nationalen Allianz" (NA) seinen festen Platz. Es ist der Tag der SS-Legionäre, an dem alljährlich die letzten hoch betagten Veterane und deren Anhänger nach einem

Mann tötete Geschäftspartnerin in Frankfurter Park mit 21 Messerstichen – nun bekommt er lebenslang

https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/32380/36/323803690_0:160:3072:1888_1200x675_80_0_0_d1836b9de23a0bce86c22ca5e1657063.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/gesellschaft/20200316326613965-mord-frankfurt-urteil/ Das Landgericht in Frankfurt am Main hat am Montag einen Gastronomen wegen des Mordes an seiner Geschäftspartnerin zu lebenslanger Haftstrafe verurteilt. Im Mai 2018 wurde die Leiche der 29-jährigen Frau mit 21 Messerstichen im Frankfurter Niddapark entdeckt. Nach Überzeugung der Richter hatte der 52-jährige Deutsche die Frau getötet. Durch den

Verreckt der Euro in Kürze am Corona-Virus?

Langsam bewegt sich die ganze Republik Richtung Ausnahmezustand. Wie es sich für den guten Deutschen gehört, macht er das geordnet und stellt sich brav an, sodass man auf eine Ausgangssperre noch verzichten kann. Kaum zu vermeiden wird auf Dauer, wg. der Anti-Virus-Maßnahmen, der Zusammenbruch des Euro sein. Schön, wenn in den Geschichtsbüchern geschrieben steht, dass

Chinesische Experten nennen Vorteile russischer Hyperschallraketen

Technik 19:17 16.03.2020Zum Kurzlink Hyperschallwaffen besitzen laut der chinesischen Zeitung „Rénmín Rìbào“ bestimmte Vorteile im Vergleich zu anderen Lenkraketen und sind imstande, Russlands Bedarf an Modernisierung der Rüstungen zu befriedigen. Die Autoren des Beitrags unterstreichen die hohe Anpassungsfähigkeit von Hyperschallraketen. So könne man mit Raketen des Typs „Zirkon“ kleinere Raketenschiffe, kleine Fregatten, Korvetten, Zerstörer, große

Missbrauch in der katholischen Kirche

Kriminologe Professor Christian Pfeiffer hat von der Bundesregierung die Rückholung der Missbrauchsakten aus dem Vatikan, von der Bischofskonferenz Schadensersatz auch für lebenslange Verdienstausfälle der Missbrauchsopfer sowie die Zulassung von unabhängiger Forschung unter Beteiligung von 5.000 aktiven Priestern gefordert. Dies sagte Pfeiffer am 8. März auf einer Veranstaltung zum Thema "Religion und Gewalt: Über den Missbrauch

Corona-Virus: Maßnahmenliste der Regierung „drastisch“

Die Regierung in Deutschland will jetzt im Kampf gegen die Ausbreitung des Corona-Virus die nächste Stufe vorantreiben. Da der Bund nicht zentral agieren kann, gibt er nach Informationen beispielsweise der „Bild“ eine Empfehlungsliste heraus – die allerdings noch nicht offiziell ist und dementsprechend mit Vorsicht gelesen werden sollte. Die einzelnen Punkte allerdings schränken die Bewegungsfreiheit

Ältere Posts››