Gehe zu…
RSS Feed

11. Juli 2020

Archive für4. April 2020

Wegen Aufruf zu Verstoß gegen Corona-Auflagen: Mann in Weinheim vorläufig festgenommen

Panorama 16:35 04.04.2020(aktualisiert 16:36 04.04.2020) Zum Kurzlink Wegen eines Internet-Aufrufs zu einer Demonstration hat die Polizei einen Mann aus Weinheim (Baden-Württemberg) festgenommen. Der 32-Jährige hat somit zu einer Straftat aufgerufen, denn angesichts der Corona-Pandemie gilt in Deutschland derzeit ein Versammlungsverbot. Mit der Demonstration, bei der sich viele Menschen in der Öffentlichkeit versammelt hätten, habe der

Abgeordnete und Regierung inszenieren eine Maskerade im Parlament

Coronavirus Abgeordnete und Regierung inszenieren eine Maskerade im Parlament Eine der umstrittensten Maßnahmen der Bundesregierung im Kampf gegen das Coronavirus ist die Verpflichtung, Masken zu tragen. Abgesehen davon, dass es bis dato diese “Verpflichtung” gar nicht gibt, betrachten viele Experten diese Maßnahme nicht nur als sinnlos, sonder sogar kontraproduktiv. Auch für Sebastian Kurz war vor

Bürger sollen sich wegen Corona gegenseitig bespitzeln › GEOLITICO

  Baden-Württemberg ruft die Bürger zur besonderen „Wachsamkeit“ gegenüber ihren Mitbürgern in Pandemie-Zeiten auf: “Ein Anruf bei der Polizei schadet nie.” Dass das Corona-Virus nicht ungefährlich ist, wird bei einem Blick nach Italien durchaus offensichtlich. Aber muss man die Bürger zur Überwachung ihrer Mitbürger aufrufen, damit die Kontaktverbote eingehalten werden? Der baden-württembergische Innenminister Thomas Strobl

Bargeld-Nachfrage steigt weltweit deutlich an

Lesezeit: 1 min 04.04.2020 11:02  Aktualisiert: 04.04.2020 11:02 Weltweit ist die Nachfrage nach Bargeld drastisch angestiegen. Das teilt einer der weltweit führenden Banknotenhersteller aus München mit. Eine Frau lässt sich in einer Bankfiliale am Schalter Bargeld auszahlen. (Foto: dpa) Foto: Angelika Warmuth Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar Wenn Sie zuvor über FB / G

Wirtschaftsverbände fordern offene Grenzen für Warenverkehr | Freie Presse

Die Grenzschließungen in der Corona-Krise führen zu Staus und bedrohen aus Sicht der Wirtschaft die Lieferketten. Viele Verbände kritisieren die Grenzkontrollen in der EU. Berlin (dpa) – Angesichts von Grenzkontrollen innerhalb der Europäischen Union wegen der Corona-Pandemie fordern Wirtschaftsverbände, den freien Warenverkehr sicherzustellen. «Um auch in der Corona-Krise eine breite Versorgung der Bevölkerung mit Nahrungsmitteln

Opposition fordert mehr Koordination bei Masken-Produktion | Freie Presse

Berlin (dpa) – Angesichts der Beschaffungsprobleme bei Schutzkleidung und Medikamenten werfen die Grünen Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) schwere Versäumnisse in der Corona-Krise vor. «Deutschland könnte in Zusammenarbeit mit unseren europäischen Nachbarn binnen kürzester Zeit eine Pandemiewirtschaft auf den Weg bringen, weil so viele Firmen Gewehr bei Fuß stehen», sagte Grünen-Chefin Annalena Baerbock der Deutschen Presse-Agentur.

Gastbeitrag ǀ In der Krise sind alle Keynesianer — der Freitag

Seuchen, Kriege und Hungerkatastrophen gelten als Geißel der Menschheit. Jahrhundertelang haben Pest, Pocken und Tuberkulose die Erdbewohner heimgesucht. Im Mittelalter raffte die Pest ein Drittel der europäischen Bevölkerung dahin. Im 21.Jahrhundert bedrohten SARS, die Vogel- und Schweinegrippe und Ebola die Menschen. Die Verbreitung dieser Krankheitserreger war jedoch regional begrenzt. Die Corona-Pandemie gefährdet hingegen die Weltbevölkerung.

Staatliche Museen: «Absagen allerletztes Mittel» | Freie Presse

Berlin (dpa) – Seit Wochen sind die Türen zu Nofretete und Co. dicht. Die Corona-Krise stellt die erfolgsverwöhnten Staatlichen Museen zu Berlin vor nachhaltige Probleme. Der Wegfall von Einzelbesuchern, Gruppen und Veranstaltungen reißt ein tiefes Loch in die Etats der berühmten Häuser um das Pergamonmuseum. «Aktuell wären Angaben zu den Auswirkungen Kaffeesatzleserei», sagt Vize-Generaldirektorin Christina

Die Corona-Solidarität der UNO: Warme Worte und Wirtschaftssanktionen

Solidarität durch Sanktionen? Die UN-Vollversammlung hat eine Resolution zur Bekämpfung der Corona-Pandemie verabschiedet. Es wird „zu einer verstärkten internationalen Zusammenarbeit“ aufgerufen. Abgelehnt wurde aber ein Antrag, die illegalen Wirtschaftssanktionen zu beenden, die die Corona-Folgen verschlimmern. Es bleibt dabei: Echte Solidarität wird vor allem von jenen westlichen Staaten verhindert, die am lautesten von ihr sprechen. Von

#DancewithBolschoi: Russische Ballettstars rufen zu Corona-Challenge im Internet auf

https://cdnde5.img.sputniknews.com/img/32678/62/326786229_0:0:3077:1731_1200x675_80_0_0_5bcb5a9b72851babe2839274174215b4.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde6.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde6.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200404326786766-bolschoi-ballett-flashmob/ Ballettstars des renommierten Bolschoi-Theaters in Moskau haben für Sonnabend unter dem Hashtag „Dance with Bolshoi“ in sozialen Medien einen Aufruf an Ballettliebhaber und Tänzer weltweit gestartet: Gemeinsam soll aus der Selbstisolation eine bestimmte Choreografie getanzt werden. Alle Künstler und Mitarbeiter des Bolschoi-Theaters würden die Nachrichtenlage genau verfolgen, so

Ältere Posts›› ‹‹Neuere Posts