Corona-Krise: Bürger sollen weiter auf private Reisen verzichten | Freie Presse

Corona-Krise: Bürger sollen weiter auf private Reisen verzichten | Freie Presse


Der Deutsche Tourismusverband (DTV) befürchtet existenzielle Folgen für die Branche in Deutschland.

Berlin (dpa) – Im Kampf gegen das Coronavirus sollen die Bürger in Deutschland weiter auf private Reisen und Besuche auch von Verwandten verzichten – sowie auf überregionale tagestouristische Ausflüge. Das geht aus einem Beschluss von Bund und Ländern vom Mittwoch hervor, welcher der Deutschen Presse-Agentur vorliegt.

Ziel sei es, eine weiträumige Ausbreitung des Virus möglichst zu verhindern, heißt es. Die weltweite Reisewarnung werde aufrechterhalten. Übernachtungsangebote im Inland sollten weiterhin nur für notwendige und ausdrücklich nicht touristische Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Der Deutsche Tourismusverband (DTV) befürchtet angesichts des anhaltenden Reisestopps in der Corona-Krise existenzielle Folgen für die Branche in Deutschland. “Es ist jetzt mit einer weiteren großen Stornierungswelle zu rechnen, die die Liquidität vieler Betriebe übersteigen wird. Das ausgefallene Ostergeschäft ist in weiten Teilen des Tourismus nicht mehr nachzuholen”, warnte DTV-Geschäftsführer Norbert Kunz am Mittwoch.

Kunz forderte nicht zurückzahlbare Zuschüsse für alle existenzbedrohten touristischen Anbieter in Deutschland. “Nach wie vor droht vor allem die Zuschusslücke, den Betrieben ab 11 bis 249 Arbeitnehmern das Rückgrat zu brechen.” Es müsse darum gehen, die Existenz der touristischen Anbieter während dieser Ausnahmesituation und die Arbeitsplätze zu sichern. Die Reise- und Tourismuswirtschaft gehört zu den Branchen, die in der Corona-Krise am härtesten betroffen ist.

Der Reiseverband DRV, der vor allem Reisebüros und Veranstalter vertritt, bezeichnete die Entscheidungen als nachvollziehbar. “Reisen ins Ausland können erwartungsgemäß nicht als erster Schritt der Lockerung erfolgen”, sagte DRV-Präsident Norbert Fiebig. Wann Bundesbürger im In- und Ausland wieder in den Urlaub fahren könnten, lasse sich noch nicht genau sagen. “Dies wird sich von Destination zu Destination unterscheiden und von medizinischen sowie behördlichen Entscheidungen abhängen.”

Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.


JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar