Gehe zu…
RSS Feed

4. Juli 2020

Archive für16. April 2020

IWF sammelt rund 12 Milliarden US-Dollar für arme Länder

https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/32691/46/326914603_0:7:3166:1787_1200x675_80_0_0_19bbddf5f7d25e81fa659d67e911e59b.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/wirtschaft/20200416326914641-iwf-sammelt-rund-12-milliarden-us-dollar-fuer-arme-laender/ Der Internationale Währungsfonds (IWF) kann besonders armen Ländern künftig mit mehr Finanzen unter die Arme greifen. Wie der IWF am Donnerstag in Washington mitteilte, habe der Fonds von fünf Staaten verbindliche Zusagen in Höhe von 11,7 Milliarden US-Dollar erhalten. Der Fonds werde dieses Geld für die Gewährung von

Kurz will verfassungswidrige Gesetze nicht reparieren

Bild: Kompsition: Info-DIREKT; Sebastian Kurz: Bundesministerium für Europa, Integration und Äusseres – Flickr: Arbeitsbesuch Serbien, CC BY 2.0; Parlament: CC BY-SA 3.0 Die Aussagen von Sebastian Kurz haben vergangenen Dienstag vor allem diejenigen schockiert, welche die österreichische Bundesverfassung als Leitlinie für den Rechtsstaat verstehen. Bei seiner Angelobung hatte der Kanzler noch folgenden Eid abgelegt: „Ich

ORF schert aus Regierungs-Propaganda aus: Bericht über Differenzen bei Kurz-Beratern

Coronavirus ORF schert aus Regierungs-Propaganda aus: Bericht über Differenzen bei Kurz-Beratern Die Mainstream-Medien zeichnet in der gegenwärtigen Corona-Zeit aus, dass sie ausnahmslos im Sinne der schwarz-grünen Regierungs-Propaganda schreiben. Kritiker der Maßnahmen wurden als „Verschwörungstheoretiker“ oder gar als „Gefährder“, quasi Mörder, abgekanzelt. Wohlwollende Berichterstattung erkauft Die Linie für die Medien gab und gibt Bundeskanzler Sebastian Kurz

Wiedereröffnung: Viele Händler stehen in den Startlöchern | Freie Presse

Düsseldorf (dpa) – Modekauf mit Maske und Zugangskontrollen im Buchladen: Wenn am kommenden Montag die ersten Modegeschäfte, Schuhläden und Buchhandlungen nach gut vierwöchiger Corona-Pause wieder ihre Tore öffnen, wird der Kampf gegen die Pandemie das Einkaufserlebnis auch dort nachhaltig verändern. Der Modehändler Gerry Weber etwa will nicht nur die eigenen Mitarbeiter mit Schutzmasken ausstatten, sondern

UN: Hunderttausende Kinder könnten als Corona-Folge sterben | Freie Presse

1,5 Milliarden Kinder sind laut UN von Schulschließungen weltweit betroffen. Einem neuen Bericht zufolge könnten sich diese und andere Maßnahmen im Kampf gegen die Pandemie tödlich für viele auswirken. New York (dpa) – Hunderttausende Kinder könnten den Vereinten Nationen zufolge dieses Jahr weltweit infolge von Corona-Krise und globaler Rezession sterben. Ausbleibende Einnahmen würden arme Familien

Spanien ǀ Obszöne Kampagnen — der Freitag

Spanien lässt sich nicht unterkriegen. Venus Cuesta, Sprecherin der faschistischen Partei Vox in Fuensalida (Toledo), postete am 7. April bei Facebook: „Wie Adolf Hitler seinen Generälen sagte, als sie vorschlugen, in Spanien einzumarschieren: Von wegen. Die Spanier haben seinerzeit die Welt regiert. Sie sind das einzige wirklich tapfere mediterrane Volk. Sie würden hinter der Front

Immerhin arbeitet die bayerische LfA schon an einem Kreditschirm

Bayerische Kleinstunternehmen müssen noch eine Weile geduldig aushalten, bis Rettung naht … Der ‚KfW-Schnellkredit‘, vor zehn Tagen verkündet vom Bundeswirtschaftsminister Altmaier und Bundesfinanzminister Scholz, lässt rund 3 Millionen Unternehmen im Regen stehen. Denn dieser Kredit, für den die KfW die volle Haftung übernimmt, kann erst ab einer Mitarbeiterzahl von mehr als zehn Mitarbeitern beantragt werden.Die

«Es tut so weh» – Frühes Aus für den Festival-Sommer | Freie Presse

Nürburg/Nürnberg (dpa) – «Rock am Ring»: abgesagt. «Southside»: gestrichen. «Wacken Open Air»: fällt aus. Wegen der Corona-Krise bleiben Großveranstaltungen bis Ende August verboten – der diesjährige Musikfestival-Sommer ist zu Ende, bevor er angefangen hat. «Es tut so weh, obwohl man es schon wusste», schreibt eine Nutzerin am Donnerstag auf der Instagram-Seite von «Rock am Ring». Bei

Ivan Rodionov von RT Deutsch antwortet auf Fragen unserer Leser – Teil 1

Das Pleisweiler Gespräch mit RT-Deutsch-Chefredakteur Ivan Rodionov musste wegen Corona leider ausfallen. Wir hatten ihn deshalb gebeten, seine Inhalte per Video vorzustellen. Unsere Leser haben uns daraufhin Fragen zu RT Deutsch, zu Corona und zum deutsch-russischen Verhältnis geschickt. Herr Rodionov hat keine kritischen Aspekte gescheut und nun so ausführlich geantwortet, dass wir die Korrespondenz in

Ältere Posts››