https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/32296/91/322969177_0:66:3407:1982_1200x675_80_0_0_515bf9956673aaeedb5995aea5d2dfe4.jpg

Sputnik Deutschland

https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png

https://de.sputniknews.com/oesterreich/20200417326918971-oesterreichs-letztes-kohlekraftwerk-vom-netz-genommen/

In Österreich kommt kein Strom mehr aus einem heimischen Kohlekraftwerk. Der Kohlebetrieb im Fernheizkraftwerk Mellach, dem letzten dieser Art, wurde laut Energiekonzern Verbund eingestellt.

Österreichs Umweltministerin Leonore Gewessler (Grüne) sagte am Freitag:

„Österreich steigt damit endgültig aus der Verstromung von Kohle aus und macht einen weiteren Schritt zum Ausstieg aus fossilen Energien.“ 

Bis zum Jahr 2030 wolle die Alpenrepublik zu 100 Prozent auf Ökostrom umstellen. In den vergangenen 15 Jahren waren in Österreich alle Kohlekraftwerksblöcke an diversen Standorten stillgelegt worden. Mellach produzierte laut Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber 34 Jahre lang Strom und Wärme für die steirische Landeshauptstadt Graz. Nach Angaben von Umweltschutzorganisationen ist Österreich das achte Land in der EU, das auf Kohlekraftwerke verzichtet.

jeg/dpa





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar