Screenshot: YouTube / Stefan Magnet. Komposition: Info-DIREKT

Was uns die etablierte Presse und Politik verschweigen wollte, hat er mit einem einfachen Youtube-Video zum Thema gemacht. Info-DIREKT hat mit Stefan Magnet über die Entstehung des Videos und seinen Youtube-Kanal gesprochen. 

Dieses Interview mit Stefan Magnet ist im Printmagazin Nr. 30 „Vorsicht Mogelpackung! „Die Grundrechte von Menschen afrikanischer Herkunft in Europa““ erschienen, das Sie jetzt kostenlos zu jedem Abo erhalten.

Info-DIREKT: Herr Magnet, wie sind Sie auf die EU-Entschließung zum Thema Grundrechte für Afrikaner gestoßen?

Stefan Magnet: Von Sehern meines Videoblogs wurde ich darauf aufmerksam gemacht. Ich bin überhaupt sehr dankbar dafür, dass ich so aktive und interessierte Zuseher habe. Im Herbst begann ich dann nebenbei mit der Recherche. Als ich dann Gewissheit hatte, wie dieser Entschließungsantrag auf den Weg gebracht wurde und dass tatsächlich die Mehrheit der Parlamentarier zugestimmt hat, habe ich mich dazu entschlossen, ein Video darüber aufzunehmen. 

Spätes Bekanntwerden

Info-DIREKT: Die Entschließung stammt vom 26. März 2019. Sie haben Ihr Video im November veröffentlicht. Warum so spät?

Magnet: Wie gesagt, wurde ich selbst erst darauf aufmerksam gemacht, nachdem der Entschließungsantrag längst mehrheitlich angenommen worden war. Besser wäre natürlich gewesen die Sache vorab bekannt zu machen, aber leider – oder glücklicherweise – habe ich auch nicht die Ressourcen jede Verrücktheit von Brüssel täglich zu kontrollieren. 

Verheerende Folgen

Info-DIREKT: Was bringt das jetzt noch, über eine Entschließung zu berichten, die das EU-Parlament schon längst passiert hat?

Magnet: Die Entschließung richtet sich ja an die EU-Organe und an die nationalen Parlamente und Staaten. Ob sie nun umgesetzt wird, hängt also auch von den Einzelstaaten wie Deutschland, Österreich oder Ungarn ab, und dort sitzen gewählte Volksvertreter. Hier wäre eine Debatte natürlich wünschenswert, die von Politik und Mainstream-Medien natürlich so lange wie möglich unterbunden werden wird. Und diese demokratisch nie legitimierte Einladung der Brüssler Bonzen an die afrikanische Männerwelt, denn es kommen in erster Linie Männer, wird verheerende Folgen haben. Das haben mir auch zwei Afrika-Experten, die ich im Dezember interviewt habe, bestätigt. Diese warnen davor hunderttausende Afrikaner in Europa aufzunehmen. Ethnische, äußerst brutale Konflikte werden uns prophezeit, und drüber sollten die Europäer schon Bescheid wissen. 

Mehr dazu lesen Sie im Printmagazin, das Sie jetzt kostenlos zum Abo erhalten!

Bedrohliche Lage

Info-DIREKT: Was motiviert Sie dazu diese Videos zu machen?

Magnet: Nur wer die Lage richtig beurteilt, kann auch die richtigen Schlüsse ziehen. Manchmal muss man sich die Zeit nehmen, um das Gesamtbild erkennen zu können. Dann wird aber alles klarer und man kann ruhig und besonnen urteilen. Ich denke, die Lage für die Völker Europas ist so bedrohlich wie noch nie in ihrer mehrtausendjährigen Existenz. 

Geistige Fremdbestimmung

Info-DIREKT: Sie sind Werbefachmann, übertreiben Sie jetzt nicht?

Magnet: Das ist keine werblich zugespitzte Übertreibung, sondern eine Standortbestimmung. Ich möchte den Sehern den Ernst der Lage klarmachen und ihnen ebenso Auswege aufzeigen. Gerade die geistige Fremdbestimmung ist eines der Hauptprobleme unserer Zeit, wogegen es noch wenig Gegenwehr gibt. Aus diesem Blickwinkel betrachtet gibt es für mich in der Frage der europäischen Zukunft keine „Neutralität“. Ich bin weißer Europäer und ich möchte als solcher überleben und meinen Kindern eine ebenso sichere Zukunft ermöglichen. Das ist in allen Ecken der Erde eine Selbstverständlichkeit, nur im kranken Europa wird man dafür verächtlich angeschielt. 

Mehr dazu lesen Sie im Printmagazin, das Sie jetzt kostenlos zum Abo erhalten!

Über Stefan Magnet

Stefan Magnet ist Werbeunternehmer und freier Journalist. Mehr über ihn erfahren Sie auf seinen Social Media-Kanälen.
Youtubewww.youtube.com/c/stefanmagnet Telegram: https://t.me/stefanmagnet

 

Sie interessieren sich für dieses Thema? Dann abonnieren Sie jetzt das Magazin Info-DIREKT um nur 38,50 Euro im Jahr und erhalten unsere Ausgabe „Vorsicht Mogelpackung! „Die Grundrechte von Menschen afrikanischer Herkunft in Europa““ kostenlos zugesandt.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar