Gehe zu…
RSS Feed

4. Juli 2020

Archive für29. April 2020

Mehr als 60.000 Corona-Tote in den USA

Lesezeit: 1 min 29.04.2020 22:31  Aktualisiert: 29.04.2020 22:31 In den USA sind seit Beginn der Corona-Pandemie mehr als 60.000 Menschen durch eine Infektion mit dem Virus ums Leben gekommen. Die USA haben inzwischen mehr bekannte Corona-Infektionen als jedes andere Land der Welt. (Foto: dpa) Foto: Evan Vucci Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar Wenn Sie

Flughafen Tegel könnte Anfang Juni außer Betrieb gehen | Freie Presse

Berlin (dpa) – Die Betreiber des Berliner Flughafens Tegel bereiten in der Corona-Krise eine vorübergehende Schließung des Flughafens ab 1. Juni vor. Dazu soll bei der Luftfahrtbehörde die Befreiung von der Betriebspflicht beantragt werden, kündigte Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup nach Gremiensitzungen an. «Wir werden den Antrag heute stellen.» Ende Mai solle dann abhängig von der

Kein generelles Verbot von Freitagsgebeten im Ramadan | Freie Presse

Karlsruhe (dpa) – Freitagsgebete im muslimischen Fastenmonat Ramadan dürfen auch in der Corona-Krise nicht generell verboten werden. Im Einzelfall müsse es möglich bleiben, nach eingehender Prüfung eine Ausnahmegenehmigung zu bekommen, entschied das Bundesverfassungsgericht. Die Karlsruher Richter setzten im Eilverfahren auf Antrag eines religiösen Vereins aus Niedersachsen die Regelung in der dortigen Corona-Verordnung außer Kraft. Diese

Isolation ǀ Ich mache mich zur Insel — der Freitag

Inzwischen fühlen sich die Maßnahmen des social distancing gar nicht mehr so ungewohnt an. Vom Training der neuen Verhaltensweisen wollen wir erzählen, und wie wir mit der Situation klarkommen. Wir sind eine vierköpfige Familie: Illustratorin, Kulturwissenschaftler und zwei studierende Kinder. Die Hochschulen sind immer noch geschlossen und so haben sich alle vier Arbeitsplätze nach Hause

Der Geschichtenerzähler aus deutscher Geschichte

Freilich hatte man ihn schon vor längerer Zeit für literarisch tot erklärt: Großkritiker Rolf Vollmann nennt seinen Roman “Soll und Haben”, der bereits zu Lebzeiten von Gustav Freytag 47 Auflagen erfuhr, einen der “langweiligsten, dümmsten Romane” unter den Erfolgsbüchern. Nun, ganz unrecht hat er da wohl nicht, denn die beiden großen Freytag-Romane “Soll und Haben”

Warum sind eigentlich die Börsen nicht geschlossen worden?

ARD extra: Die Corona-Lage vom 28.04.2020 Eine Beobachtung von Edgar Weimer, NDS-Fördermitglied: Das Rettungspaket für die Lufthansa soll stehen, rund neun Milliarden. Dafür könnte der Bund zwei zusätzliche Aufsichtsratsmandate bekommen. Was bedeutet das für den Luftfahrtkonzern? Moderiert vom Leiter der ARD-Börsenredaktion und Moderator der Sendung “Börse vor acht” Markus Gürne, kommen zum Thema Rettungspaket für

Pentagon veröffentlicht offiziell UFO-Videos

Das US-Verteidigungsministerium hat die Freigabe von drei nicht klassifizierten Marine-Videos genehmigt, von denen eins im November 2004 und die beiden anderen im Januar 2015 aufgenommen wurden, welche bereits nach nicht genehmigten Veröffentlichungen in den Jahren 2007 und 2017 im Internet kursierten. Die US-Marine hatte zuvor bestätigt, dass es sich bei diesen im Internet kursierenden Videos

Tochter zum Sex angeboten: Fünfeinhalb Jahre Haft für Vater aus Wuppertal

https://cdnde7.img.sputniknews.com/img/32592/69/325926954_0:160:3072:1888_1200x675_80_0_0_6d0048605a017b884a7cd163e5864930.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde8.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde8.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200429326989958-tochter-zum-sex-angeboten-fuenfeinhalb-jahre-haft-fuer-vater-aus-wuppertal/ Weil er seine minderjährige Tochter unbekannten Männern kostenlos zum Sex angeboten hat, muss ein 50-Jähriger aus Wuppertal für fünfeinhalb Jahre hinter Gitter. Der Prozess am Landgericht fand weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt. Auch für die Urteilsbegründung am Mittwoch mussten Zuschauer und Journalisten – zum Schutz des Opfers

Erste Handelsketten mit Schutzmasken «zum Selbstkostenpreis» | Freie Presse

Viele Ketten wollen den Mund-Nasen-Schutz rasch in ihr Angebot aufnehmen. Aldi Süd hat bereits damit angefangen. Düsseldorf (dpa) – Erste Handelsketten in Deutschland bieten seit dieser Woche Schutzmasken «zum Selbstkostenpreis» an. Aldi Süd begann am Mittwoch in ersten Filialen mit dem Verkauf von 10er-Sets, wie eine Unternehmenssprecherin mitteilte. Der Konkurrent Lidl wird nach eigenen Angaben

Ältere Posts››