Gehe zu…
RSS Feed

9. Juli 2020

Archive für9. Juni 2020

Antifa-Mitglieder aus Deutschland erhalten militärische Ausbildung in Syrien

Antifa-Mitglieder aus Deutschland und dem Westen lassen sich in Syrien militärisch ausbilden. Sie sammeln Kampferfahrung und kehren in ihre Heimatländer zurück. Ein ehemaliger CIA-Offizier fragt: Was haben die vor? Antifa-Kämpfer in Syrien. (Screenshot/Facebook/IFB) Benachrichtigung über neue Artikel:   Es ist eigentlich kein Geheimnis, dass nicht nur IS-Terroristen, sondern auch Antifa-Mitglieder aus Europa und den USA

Reisewarnung für über 160 Länder bis Ende August verlängert | Freie Presse

Berlin (dpa) – Die Bundesregierung will die Reisewarnung für mehr als 160 Länder außerhalb der Europäischen Union bis zum 31. August verlängern. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur sollen aber gegebenenfalls Ausnahmen für einzelne Länder gemacht werden, die bestimmte Kriterien erfüllen. Das Bundeskabinett will an diesem Mittwoch einen entsprechenden Beschluss fassen. Außenminister Heiko Maas (SPD) hatte

Emotionale Trauerfeier für George Floyd | Freie Presse

Houston (dpa) – Gut zwei Wochen nach seinem Tod bei einem brutalen Polizeieinsatz haben die Angehörigen und Hunderte Ehrengäste Abschied von dem Afroamerikaner George Floyd genommen. Vor der Beisetzung kam die Trauergemeinde am Dienstag in der Kirche «The Fountain of Praise» in Houston im US-Bundesstaat Texas bei einer berührenden Trauerfeier zusammen. Der designierte demokratische Präsidentschaftskandidat

Österreich ǀ Schreckliche Schweine! — der Freitag

Tausende Slowaken leben im österreichischen Umland der Hauptstadt Bratislava, viele sind nun seit fast drei Monaten aus der Slowakei ausgesperrt. Einreisen durften nur im Umkreis von 30 Kilometern lebende Berufspendler, der Rest wurde bei Einreise zur Zwangsquarantäne in staatliche Wohnheime verfrachtet. Vor Corona war der Wohnsitz dieser Slowaken kein Aufreger. Das überteuerte Bratislava grenzt an

Prophet mit Leim und Schere

“Arsch mit Ohren” – den hat der Fotomontagekünstler John Heartfield 1929 plakativ dem Publikum entgegengereckt. Es war eine Illustration für Kurt Tucholskys Bilderbuch “Deutschland, Deutschland über alles”. Zu sehen ist die Originalmontage in der Ausstellung “John Heartfield Fotografie plus Dynamit”, die – coronabedingt verzögert – kürzlich in der Akademie der Künste in Berlin fürs Publikum

Experten zweifeln an Merkels „Rettungsplan“ für die Konjunktur

Der Wirtschaftsexperte Gabriel Felbermayr sieht das Konjunkturpaket der Merkel-Regierung kritisch. In einem Interview mit dem „Handelsblatt“ sagte Felbermayr, er halte das „Kernstück“ des Konjunkturpaketes, die Senkung der Mehrwertsteuer für nur ein halbes Jahr, für „wenig wirksam“. Der Ökonom des Kieler Instituts für Weltwirtschaft sagte, er „sei sich nicht sicher, ob die Unternehmen für die kurze

Ringen um ein Investitions-Abkommen: EU wirft China Bruch von Absprachen vor

Politik 19:01 09.06.2020Zum Kurzlink https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/32734/40/327344006_0:320:3072:2048_1200x675_80_0_0_7fa38e593eeac8eafdc22aa88ec1a540.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/politik/20200609327344037-eu-china-bruch-von-absprachen/ Die EU hat China in den Verhandlungen über ein Investitionsabkommen mangelnden Einigungswillen und einen Verstoß gegen Absprachen vorgeworfen. Laut dem EU-Außenbeauftragten Josep Borrell soll das Land im vergangenen Jahr eingegangene Verpflichtungen bislang nicht ausreichend umgesetzt haben. Insbesondere gehe es um Zusagen in den Bereichen

Schwarzer US-Cop über den Hass der BLM-Bewegung

Bild: YouTube, Screenshot aus CNN Interview Bereits im Jahr 2016 kam es kurz vor den Präsidentenwahlen zu massiven Ausschreitungen unter dem Titel der „Black Lives Matter“-Bewegung. In Baton Rouge, Louisiana, wurden während der Unruhen drei Polizisten erschossen. Bei einem der Ermordeten handelte es sich um einen Schwarzen. Zu diesem Anlass interviewte CNN den afroamerikanischer Sherriff

“Causa Ischgl”: Konsumentenschützer Kolba konfrontiert LH Platter mit Fakten

Coronavirus „Causa Ischgl“: Konsumentenschützer Kolba konfrontiert LH Platter mit Fakten Nachdem der Tiroler ÖVP-Landeshauptmann Günther Platter gemeinsam mit der schwarz-grünen Bundesregierung versucht die „Causa Ischgl“, wie zuletzt in der ORF-Pressestunde am 7. Juni 2020, kleinzureden, regt sich Widerstand. Unter anderem hat Konsumentenschützer Petra Kolba, Obmann des Verbraucherschutzvereins (VSV), Stellung genommen und eine neue umfangreiche Strafanzeige

Welche Staaten nicht an der Dollar-Party der Federal Reserve teilnehmen dürfen

Lesezeit: 1 min 09.06.2020 16:09  Aktualisiert: 09.06.2020 16:09 Die US-Zentralbank und der Internationale Währungsfonds gewähren nur einigen wenigen Staaten Zugang zu Dollar-Liquidität. Länder, welche besonders darauf angewiesen wären, gehen leer aus. Einige dürfen mitfeiern – andere nicht. (Foto: dpa) Foto: Frank Rumpenhorst Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar Wenn Sie zuvor über FB / G

Ältere Posts››