Hätte das Haus Gefühle, würde es merken, dass es stört und zur Last geworden ist. Es drückt sich in eine Ecke des Marktplatzes im vogtländischen Adorf, seine dunklen Farben machen es fast unscheinbar neben der hergerichteten Kirche, dem Rathaus und den Wohnhäusern. Ein wichtiger Teil der Stadtgeschichte liegt in ihm als unsichtbarer Wert auf den Balken, die der Hausschwamm zerstört, und zwischen d…



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar