Gehe zu…
RSS Feed

4. August 2020

Archive für4. Juli 2020

Überreste von elf Millionen Jahre alter Schildkröte in Deutschland gefunden

Panorama 22:38 04.07.2020(aktualisiert 22:44 04.07.2020) Zum Kurzlink 100 https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/31462/27/314622777_0:160:3072:1888_1200x675_80_0_0_dfb445eb9a1276db494ff0175b76bb3b.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200704327456397-ueberreste-von-elf-millionen-jahre-alter-schildkroete-in-deutschland-gefunden/ Ein Grabungsteam hat in einer mehrwöchigen aufwendigen Aktion nördlich von Hamburg Überreste einer rund elf Millionen Jahre alten Lederschildkröte gefunden. Wie Grabungsleiter Gerhard Höpfner bei der Vorstellung der Funde am Samstag mitteilte, tauchten neben mehreren Hundert Platten aus dem Rückenpanzer

Heuer fehlen Ihnen mehr als 1.300 Euro in der Geldbörse – denn die schenkte Merkel Südeuropa

Coronavirus Heuer fehlen Ihnen mehr als 1.300 Euro in der Geldbörse – denn die schenkte Merkel Südeuropa Mitte Mai hatte die EU-Kommissarin für Wettbewerb, Margrethe Vestager, in der Printausgabe der FAZ öffentlich bekanntgegeben, dass „von den Corona-Staatshilfen, die die EU-Kommission seit Mitte März bis dahin genehmigt hat, 50 Prozent aus Deutschland kämen“. Das wird auch

Markt für Smartcards wächst auf über 10 Milliarden Dollar

Lesezeit: 1 min 04.07.2020 18:13 Smartcards, die oft in großen Unternehmen als eine Art digitaler Ausweis zum Einsatz kommen, werden immer wichtiger. Die Umsätze ihrer Hersteller werden explodieren. Smartcards kommen auch in TV-Geräten zum Einsatz. (Foto: dpa) Foto: Monika Skolimowska Artikel ist nur für Abonnenten verfügbar Wenn Sie zuvor über FB / G + angemeldet

Erste Staats-Milliarde bei Lufthansa eingetroffen | Freie Presse

Eine Woche nach Zustimmung zum Rettungspaket hat die Lufthansa eine Milliarde Euro aus dem KfW-Kredit abgerufen. Auch die umstrittene Kapitalbeteiligung des Bundes ist auf dem Weg. Frankfurt/Main (dpa) – Bei der Lufthansa sind erste Finanzmittel aus der deutschen Staatshilfe eingetroffen. Gut eine Woche nach Zustimmung der Hauptversammlung zu dem Rettungspaket hat der MDax-Konzern die erste

Nach Waffenfunden: Ermittlungen gegen sechs Beschuldigte | Freie Presse

Mehrfach haben Ermittler Listen mit privaten Kontaktdaten bei Rechtsextremen entdeckt. Der Fund einer solchen Liste bei einem Reservisten der Bundeswehr erschütterte besonders. Nun haben Spezialkräfte Waffen gefunden, es gibt weitere Beschuldigte. Lüneburg/Hannover (dpa) – Nach Durchsuchungen von zehn Objekten in Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern ermittelt die Staatsanwaltschaft Lüneburg gegen sechs Beschuldigte wegen Verstößen gegen das

Medien ǀ Auch Totgeschlagene leben länger — der Freitag

Vorauseilender Gehorsam? Oder eher vorausschauende Einsicht? Was beseelt den DFF, am 1. Juli 1990 fünf Landessender zu gründen, ohne dass es die „fünf neuen Bundesländer“ schon gibt? Das Ländereinführungsgesetz verabschiedet die DDR-Volkskammer erst am 22. Juli 1990. Sachsen, Thüringen usw. werden noch später, erst im September, ausgerufen. Der Kameramann Michael Albrecht, damals Intendant in Berlin-Adlershof,

Es fehlt am politischen Willen

Im reichen Land Deutschland sperren Energieversorger jedes Jahr hunderttausenden Haushalten den Strom. Oft sind Menschen und Familien betroffen, die die hohen Kosten für den Strom nicht stemmen können. Es wird höchste Zeit, dass die Politik interveniert und dieser Praxis ein Ende bereitet. Für die Betroffenen sind die Folgen oft weitreichend. Von Marcus Klöckner.Lesen Sie dazu

Gates auf den Leim gegangen?

Die EU müht sich, das Corona-Problem schnell in den Griff zu bekommen. Jetzt hat Dietmar Hopp, Milliardär und Mehrheitseigner von CureVac, Tübingen, kundgetan, der Impfstoff könne im Januar oder Februar 2021 auf den Markt kommen. Er sei grundsätzlich optimistisch. Auch Bill Gates ist an diesem Unternehmen beteiligt – jener Philantrop also, dem viele Kritiker (auch)

Covid-19-Anstieg: Katalonien isoliert Landkreis Segrià

https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/32745/54/327455475_0:0:3073:1729_1200x675_80_0_0_1db2b472470f0994df680a75c40e12b5.jpg Sputnik Deutschland https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png Sputnik https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png https://de.sputniknews.com/panorama/20200704327455377-spanien-katalonien-coronavirus-anstieg-landkreis-isoliert/ Angesichts des Anstiegs der Corona-Fallzahlen haben die Behörden der spanischen Autonomen Gemeinschaft Katalonien beschlossen, im dem Gebiet von Segrià die Ein- und Ausreise einzuschränken. Dies gab der Präsident der Generalitat de Catalunya, Quim Torra, bekannt. Etwa 209.000 Menschen leben in der Comarca Segrià. „Wir haben beschlossen, den Umkreis

Ältere Posts››