Gehe zu…

Kommt alle nach Berlin am 29.08

29. August: Berlin für die Freiheit erobern! Die nächste Mega-Demo der Querdenker ist schon geplant: Biker mit ihren Maschinen, Landwirte mit ihren Traktoren, Spediteure mit ihren Lastkraftwagen, Busunternehmer mit ihren Bussen und Andere....seid dabei!!!!! Noch können wir das System stoppen, später geht das nur noch durch einen Bürgerkrieg und mit Waffengewalt...also seid jetzt dabei

RSS Feed

9. August 2020

Dax nähert sich seinem Hoch seit dem Corona-Ausbruch | Freie Presse



Frankfurt/Main (dpa) – Am deutschen Aktienmarkt ist dank ermutigender Anzeichen für die anlaufende Berichtssaison weiter nach oben gegangen.

Auch wenn der Rückenwind etwas nachließ, stieg der Leitindex Dax zur Mittagszeit noch um 0,91 Prozent auf 12.748,37 Punkte. Er blieb damit auf Tuchfühlung zu seiner bisherigen Bestmarke nach dem Corona-Ausbruch, die er Anfang Juni bei 12.913 Punkten gesetzt hatte.

Der MDax der mittelgroßen Börsenwerte legte am Montag 0,71 Prozent auf 26.862,71 Punkte zu. Für den Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 ging es um 0,9 Prozent nach oben.

Allgemein gefragt waren die Papiere deutscher Stahlkonzerne, darunter Salzgitter als SDax-Spitzenreiter mit einem Kurssprung um 7 Prozent, während Thyssenkrupp im MDax um 5,5 Prozent anzogen. Händlern zufolge verhalfen hier anziehende Preise am Weltmarkt für Eisenerz nach oben, weil diese ein ermutigendes Zeichen für die Stahlnachfrage seien.

Ein Kurssprung um 8,5 Prozent machte K+S zum MDax-Spitzenreiter. Am Markt thematisiert wurde ein Bericht der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» vom Wochenende, wonach sich zuletzt auch der Finanzinvestor Cerberus mit dem zum Verkauf stehenden amerikanischen Salzgeschäft beschäftigt haben soll. Nach einer Kurshalbierung im bisherigen Jahresverlauf schickte dies die Aktien auf eine Erholungsrally.

Ansonsten bewegten zu Wochenauftakt einige Analystenkommentare. Der Rekordlauf beim MDax-Mitglied Hellofresh wurde beendet von einer Abstufung durch den JPMorgan-Experten Marcus Diebel. Die Papiere sackten um vier Prozent ab.

Im Dax dagegen gehörten Continental mit einem zweiprozentigen Anstieg zu den Spitzenwerten. Begründet wurde dies am Markt mit ermutigenden Aussagen des Mainfirst-Analysten Pierre-Yves Quemener, der mit einem Kursziel von 101 Euro noch etwas Luft nach oben sieht.

Dagegen rückten im Leitindex defensive Werte auf die hinteren Plätze. Die dieser Gruppe zugerechneten Aktien des Dialyseunternehmens FMC, sowie der Immobilienkonzerne Deutsche Wohnen und Vonovia bildeten mit Kursverlusten von maximal einem Prozent die Verlierergruppe.



Source link

Download WordPress Themes Free
Download Nulled WordPress Themes
Download Nulled WordPress Themes
Premium WordPress Themes Download
download udemy paid course for free

Schreibe einen Kommentar

Weitere Geschichten ausAllgemein