Gehe zu…
RSS Feed

4. August 2020

Archive für21. Juli 2020

Leserbriefe zu „Covid19-Entscheidungen und -Debatte sind wie der Offenbarungseid einer beschränkten Politik und abnickender Medien“

In diesem Beitrag hat sich Albrecht Müller mit den Äußerungen der Meinungsführer in der Politik und Wissenschaft und der daran anschließenden Berichterstattung durch Medien auseinandergesetzt. Den politisch Verantwortlichen wirft er erneut Engstirnigkeit vor, weil sie zu wenig differenzierte Entscheidungen treffen. Außerdem sind diese Entscheidungen lediglich kurzfristig gedacht und berücksichtigen langfristig wirkende negative Auswirkungen nicht. Den

EU-Gipfel ebnet Weg in die Schuldenunion

Noch am Sonntag hielt es Bundeskanzlerin Angela Merkel laut Medienberichten für „möglich“, dass der EU-Gipfel in Brüssel scheitern könne. Da man sich noch am Sonntagabend nicht über ein Corona-Hilfspaket von 1,8 Billionen Euro einigen konnte, wurde der Gipfel unplanmäßig verlängert. Noch am Sonntagvormittag sagte Merkel den Journalisten, dass sie nicht wisse, ob es zu einer

US-Kongress: Gesetzentwurf über Sanktionen für Diebstahl von Covid-Forschungen eingebracht

Panorama 21:51 21.07.2020(aktualisiert 21:56 21.07.2020) Zum Kurzlink Der Vorsitzende der republikanischen Minderheit des Repräsentantenhauses, Kevin McCarthy, hat erklärt, er habe dem Kongress einen Gesetzentwurf über Sanktionen gegen Hacker vorgelegt, die versuchen, Forschungsdaten zum Kampf gegen das neue Coronavirus zu stehlen. „Ich habe gerade einen Gesetzentwurf vorgelegt, um Covid-Hacker vor Gericht zu stellen. US-Forscher sind die

Kniefall bei EU-Gipfel / Masken zur Panikmache / “Red Bull” bleibt stabil

Symbolbild: fp Den Info-DIREKT-Tagesrückblick lesen Sie jetzt täglich von Montag bis Freitag auf www.info-direkt.eu und Telegram.Hier der Rückblick für Dienstag, den 21. Juli 2020: Kniefall von Kurz und Merkel bei EU-Gipfel Beim EU-Gipfel in Brüssel haben die Regierungschefs beschlossen, dass die EU zukünftig noch mehr Geld bekommt, um es für sinnbefreite Projekte auszugeben. Alleine aus den Kassen der

Migranten-Randale: Frankfurt ist das neue Stuttgart

Migrantengewalt Migranten-Randale: Frankfurt ist das neue Stuttgart Was sich vor einigen Wochen in Stuttgart ereignete, scheint sich nun in Frankfurt am Main wiederholt zu haben. Dort schlug der medial und politisch als „Party- und Eventszene“ verharmloste Migrantenmob am Wochenende zu. So lieferten sich Randalierer in der Nacht zum Sonntag auf dem Opernplatz regelrechte Straßenschlachten mit

Erleichterung nach EU-Einigung treibt Dax weiter voran | Freie Presse

Frankfurt/Main (dpa) – Dank des anhaltenden Konjunkturoptimismus der Anleger hat der Dax seinen Corona-Einbruch fast vollständig überwunden. So hatte der deutsche Leitindex am Dienstagvormittag erstmals seit Februar wieder die Marke von 13 300 Punkten übersprungen. Unterstützung kam durch die Einigung der Europäischen Union auf das größte Haushalts- und Finanzpaket ihrer Geschichte. Bis zum Handelsschluss bröckelten

Halle-Anschlag: Angeklagter nutzt Gerichtssaal als Bühne | Freie Presse

Magdeburg/Halle (dpa) – Neun Monate nach dem rechtsterroristischen Anschlag auf eine Synagoge in Halle hat der Angeklagte den Prozessauftakt für die Darstellung seiner Weltanschauung genutzt. Seine rassistische Gesinnung stellte der 28-Jährige dabei offen zur Schau. Schon bei Fragen zu seinem persönlichen Werdegang sprach er am Dienstag mehrfach abwertend über Zuwanderer. Zudem äußerte er sich antisemitisch.

Prozesse ǀ Der mordet nur — der Freitag

„Werwolf muss man sein“, hatte Markus H. vor einigen Jahren in einem Neonazi-Forum gepostet. „Nach außen unscheinbar, aber in Wirklichkeit schlagkräftig bis zum Gehtnichtmehr.“ Seit Mitte Juni stehen H. und sein Freund Stephan Ernst in Frankfurt am Main vor Gericht. Die beiden aus der Kasseler Neonaziszene stammenden Angeklagten werden beschuldigt, an der Ermordung des CDU-Politikers

Julia Roberts und Denzel Washington drehen Drama | Freie Presse

27 Jahre nach ihrem letzten gemeinsamen Dreh stehen Julia Roberts und Denzel Washington nun wieder zusammen vor der Kamera. Das Drama ist eine Netflix-Produktion. Los Angeles (dpa) – Netflix bringt zwei Hollywood-Größen nach über 25 Jahren wieder für Film-Dreharbeiten zusammen: Julia Roberts (52) und Denzel Washington (65) sollen für das Drama «Leave the World Behind»

Ältere Posts››