Frankfurt/Main (dpa) – Verkaufsdruck der Anleger hat den Dax am Freitag wieder unter die Marke von 13.000 Punkten gedrückt. Der deutsche Leitindex fiel um 2,02 Prozent auf 12.838,06 Punkte.

Nach dem Anstieg auf das Niveau zu Beginn des Corona-Crashs am Dienstag bescherte ihm der Rücksetzer ein Wochenminus von 0,6 Prozent.

Mit dem Kursrutsch folgt der hiesige Aktienmarkt der jüngsten Tendenz an den US-Börsen, wo am Vortag vor allem im Technologiesektor ein Ausverkauf begann, der sich am Freitag in New York fortsetzte. Vor diesem Hintergrund sank der MDax der mittelgroßen deutschen Werte um 2,42 Prozent auf 26.650,24 Punkte.

Wieder einmal hieß es, dass die zuletzt von vielen verdrängte Coronavirus-Pandemie in den Köpfen der Anleger wieder eine belastendere Rolle spiele. Während in den USA die Infektionszahlen schon länger steigen, warnten auch Frankreich und Spanien wieder vor zunehmenden Fällen. Als Belastung galten auch weiter die angespannten Beziehungen zwischen China und den USA.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar