Dresden (dpa/sn) – Die Sächsische Landesbibliothek widmet sich der Industriekultur. Unter dem Titel «Dem Ingenieur ist nichts zu schwer» gibt ab Donnerstag eine Ausstellung Einblicke in die reiche sächsische Industriegeschichte und -kultur. «Sachsen war in den deutschen Industrialisierungsprozessen des 19. Jahrhunderts ein «Pionier und Vorläufer»», teilte die Bibliothek am Montag mit. Mit den technischen und wirtschaftlichen Entwicklungen sei auch ein massiver Ausbau der technischen Bildungslandschaft seit dem frühen 19. Jahrhundert einhergegangen. Deren Geschichte zeichne die Schau bis ins 21. Jahrhundert nach. Sie ist bis 20. Januar im Buchmuseum der Bibliothek bei freiem Eintritt zu sehen.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar