Ärzte der Moskauer Sklifasowski-Klinik fanden keine Giftspuren in Nawalnys Proben

Ärzte der Moskauer Sklifasowski-Klinik fanden keine Giftspuren in Nawalnys Proben



https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/07e4/09/02/327866398_0:314:3072:2042_1200x675_80_0_0_bd7459aa8a5474d4ae0b88bebe6a6a10.jpg

Sputnik Deutschland

https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png

https://de.sputniknews.com/panorama/20200903327875161-aerzte-der-moskauer-sklifasowski-klinik-fanden-keine-giftspuren-in-nawalnys-proben/

Blut-, Urin- und sonstige Proben des kremlkritischen Bloggers Alexej Nawalny seien in der Moskauer Sklifasowski-Klinik an einem Massenspektrometer aus US-Produktion untersucht worden.

Wie der russische Giftexperte Michail Pozchweria, der die Abteilung Akute Vergiftungen der Klinik leitet, am Donnerstag sagte, wurden dabei keine Cholinesterase-Hemmer nachgewiesen.

Moskauer Ärzte fanden keine Giftspuren in Nawalnys Proben

Es seien auch keine phosphororganischen Verbindungen registriert worden, so Pozchweria.  Das Spektrometer, das bis zu 240 000 diverse Stoffe und Verbindungen erkennen könne, habe auch keine Spuren sonstiger unbekannter Stoffe nachgewiesen.

Bundeswehr macht mit

Am Vortag hatten Fachleute eines Sonderlaboratoriums der Bundeswehr in Nawalnys Analyseproben angeblich Spuren eines Nervengifts aus der Nowitschok-Gruppe nachgewiesen.

Er wurde am 20. August in ein Krankenhaus im sibirischen Omsk gebracht, nachdem der Kremlkritiker beim Überflug nach Moskau ohnmächtig geworden war. Die Ärzte stabilisierten seinen Zustand. Bei Untersuchungen wurden keine verdächtigen Stoffe in den Analyseproben entdeckt.

Zwei Tage später wurde Nawalny auf Drängen der Familie und seiner Anhänger in die Berliner Universitätsklinik Charité geflogen, wo er seit Tagen in künstlichem Koma liegt und an ein Beatmungsgerät angeschlossen bleibt.

am/gs





Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar