Lawrow und Vucic besprechen Verhandlungen mit Kosovo in Washington

Lawrow und Vucic besprechen Verhandlungen mit Kosovo in Washington



Politik

Zum Kurzlink

https://cdnde1.img.sputniknews.com/img/07e4/08/1f/327855339_0:0:3102:1745_1200x675_80_0_0_775d6e86c1779ef238f7630cbe879ec0.jpg

Sputnik Deutschland

https://cdnde2.img.sputniknews.com/i/logo.png

https://de.sputniknews.com/politik/20200906327889150-russland-serbien-kosovo-telefonat-lawrow-vucic/

Der russische Außenminister Sergej Lawrow und der serbische Präsident Aleksandar Vucic haben am Sonntag bei einem Telefonat die Ergebnisse des serbisch-kosovarischen Treffens in Washington und die bevorstehenden Gespräche zwischen Serbien und der selbsterklärten Republik Kosovo in Brüssel besprochen.

Laut einer Mitteilung des russischen Außenministeriums äußerten Lawrow und Vucic ihr Engagement für eine allseitige Entwicklung der strategischen Partnerschaft und des politischen Dialogs im Einklang mit den Vereinbarungen der Präsidenten der beiden Länder.

Vucic habe Lawrow über die Ergebnisse des Treffens mit dem Chef der selbsterklärten Republik Kosovo, Avdulah Hoti, in Washington und über die bevorstehenden Verhandlungen (zwischen Belgrad und Pristina – Anm. d. Red.) in Brüssel informiert, hieß es.

„Im Kontext der Gleichschaltung der Uhren“ in der Kosovo-Frage sei die Unveränderlichkeit der Haltung Russlands zugunsten der Suche nach einer sicheren und dauerhaften Lösung auf der Grundlage der Resolution 1244 des UN-Sicherheitsrates betont worden, hieß es in der Mitteilung weiter.

Verhandlungen in Washington

Am 3. und 4. September hatte eine serbische Delegation unter der Leitung von Vucic einen zweitägigen Besuch in den USA abgestattet und dort Gespräche mit dem „Premierminister“ der selbsterklärten Republik Kosovo, Avdulah Hoti, geführt. Die Gesprächsparteien unterzeichneten unter Vermittlung von US-Präsident Donald Trump ein Abkommen über wirtschaftliche Zusammenarbeit.

asch/sna/gs





Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar