Mut zur Debatte

Mut zur Debatte


Die Frontlinie in der Auseinandersetzung um die Aufhebung der Corona-Maßnahmen verläuft nicht zwischen Rubikon-Autoren oder Lesern auf der einen und der Regierung sowie den Leitmedien auf der anderen Seite. Die Front verläuft in unseren Köpfen und im direkten sozialen Umfeld eines jeden von uns. Das kann jeder nachvollziehen, der beispielsweise seinen gesamten Freundes- und Bekanntenkreis dazu aufgefordert hat, an der Demonstration in Berlin am 29. August 2020 teilzunehmen. Es braucht Mut, sich mit seiner kritischen Haltung zu Corona zu outen und den zu erwartenden Shitstorm auszuhalten. Aber es befreit. Hilfreich sind dabei Sachlichkeit und ein Quentchen Hoffnung.



Source link

Veritatis

Veritatis

Schreibe einen Kommentar