Digitale Medien sind in den vergangenen Jahren immer wichtiger geworden. Vor mehr als 20 Jahren hat man kaum das Internet gekannt und als Normalverbraucher auch nicht nutzen müssen. Heute ist es nicht mehr wegzudenken. Wenn man sich mit den idealen Videobearbeitungsprogrammen befassen möchte, ist das Internet hilfreich. Das gilt ebenso für die brand awareness. Nachrichten erfährt man ebenfalls über die digitale Schiene.

Mittlerweile hat auch jeder ein Smartphone zur Hand. Sei es zu Hause, in der Schule, auf Arbeit oder im Urlaub. Was würden wir tun, wenn das einmal ausfällt? Dann findet man den Weg bei Google Maps nicht mehr automatisch, man könnte keine News mehr verschicken oder muss sich erst ein Internetcafé suchen. Diese sind jedoch nicht mehr so oft verbreitet, wie früher. Da ja auch jeder auf sein eigenes Medium zugreifen kann. Fotos werden tausende auf dem Handy gespeichert und bearbeitet.

Vielseitige Smartphones

Viele Menschen arbeiten heutzutage über das Handy. Das heißt, man kann seine Apps und seine Programme draufziehen und sich unterwegs beraten. Die Flexibilität hat mit der Anschaffung eines Smartphones zugenommen. Auch für die Arbeit ist man überall und zu jeder Tageszeit erreichbar, sogar im Ausland. Nicht jeder hat jedoch heutzutage ein Handy. Viele ältere Leute verzichten auf den Luxus oder schaffen sich keins an, weil sie nicht mehr damit klar kommen. Es hat sehr viele unterschiedliche Funktionen und Anwendungen. Manchmal sind die Buchstaben zu klein oder die Anforderungen zu hoch. Viele sprechen auch kein Englisch mehr, einige Funktionen kann man nur in Englisch aufrufen.

Neben dem Handy und dem Internet sind natürlich auch noch andere Medien hoch im Trend, wie zum Beispiel der Fernseher. Angebote wie Netflix bevölkern die Welt. Denn hier kann man sich seinen Lieblingsfilm zu jeder Tages- oder Nachtzeit anschauen, sei es mit Freunden, allein im Bett oder auf dem Campingplatz. Man muss nur angemeldet sein und schon kann es losgehen.

Netflix und Co.

Auch Radio ist heutzutage ein wichtiges Medium. Wenn man unterwegs mit dem Auto ist, kann man so die Verkehrsnews hören, stündlich werden Nachrichten gebracht und natürlich auch die neusten Songs der begehrtesten Stars. Die Sender können vielfältig sein und sind von Region zu Region unterschiedlich. Wer jedoch beim Autofahren einmal genug vom Radio hat, der kann sich per Stick Songs anhören, die er mit dem PC gespeichert hat oder er schiebt sich eine CD ins Laufwerk.

Viele moderne Autos jedoch haben nur noch USB Anschluss und keine CDs mehr. Vor einigen Jahren waren es die Kassetten, die jedoch dann so langsam ausgestorben sind, heute sind es USB Sticks, MP3 Player und Speicherkarten, die die Langspielplatte, Kassette und nun die CD verdrängt. Beim Fernsehen und verschiedenen Filmen ist es genau so. Früher gab es VHS, sogenannte Videokasetten, heute gibt es DVDs und auch diese sind schon wieder veraltet und mittlerweile schaut man die Filme nur noch online über Netflix und Co.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar