Spätestens seit Mitte des 19. Jahrhunderts wird die gesamte Medizin in Forschung, Diagnostik und Therapie von einer Denkweise bestimmt, die als mechanistisch zu bezeichnen ist. Die politisch beschlossene und von Wissenschaftlern und Medizinern gestützte Strategie in der „Corona-Krise“ stellt den tragischen Gipfel dieses Denkens dar. Es ist die endgültige Abkehr von der Sicht auf den Menschen als ganzheitliches Wesen. Die Fokussierung auf den angeblich zu vernichtenden Feind, das Virus Sars-Cov-2, droht uns selbst zu vernichten.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar