Bild Donald und Melania Trump: By Marc Nozell from Merrimack, New Hampshire, USA – 20160208-DSC08078, CC BY 2.0, Link

Heute Morgen wurde vermeldet, dass US-Präsident Trump und dessen Gattin positiv auf Corona getestet wurden. Was das für den US-Wahlkampf bedeutet, kann jetzt noch gar nicht eingeschätzt werden. Wie hasserfüllt manche Gutmenschen sind, zeigt sich jedoch schon wenige Minuten nach Bekanntwerden der Meldung.

So erhielt ein Instagram-Posting des ORF-Kanals „zeitimbild“ innerhalb von einer Stunde 365 Kommentare. In vielen davon wird Trump geraten, er solle jetzt Desinfektionsmittel trinken. Dabei handelt es sich um eine Anspielung auf eine Aussage, die in Europa wieder einmal falsch übersetzt wurde. Die meisten Kommentare gehen jedoch in diese Richtung: „Newsflash am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen 😂 😂😂“, „lol den tag gut gestartet ❤️“, „Jeder bekommt, was er verdient😁“, „ENDLICH AMOL WOS GUADS IN DEM JOAH“, „If u happy and u know it clap ur hands 👏👏“.

A beautiful virus

Im Forum der Tageszeitung „Der Standard“ wird am heutigen Morgen auch schon fleißig diskutiert. Auch hier überwiegt die Schadenfreude. Einige Standard-Leser wünschen den US-Präsidenten jedoch auch einen „schweren Krankheitsverlauf“ und bezeichnen Corona als „.. a beautiful virus…“. In vielen Kommentaren rätseln die Standard-Leser, die sich selbst als unheimlich klug einschätzen, auch darüber, ob der positive Test nicht ein Marketing-Gag von Trump sein könnte. Welchen Vorteil das dem amtierenden US-Präsidenten bringe solle, wenn er aufgrund von Quarantäne-Verordnungen nicht richtig wahlkämpfen kann, verraten sie dabei jedoch nicht.

Löschung im Minutentakt?

Auffällig ist auch, dass im Standard-Forum nur sehr wenige zwischen einem positiven Testergebnis und einer tatsächlichen Erkrankung unterscheiden können. Die schlimmsten Kommentare dürfte der Standard jedoch im Minutentakt löschen. Ein Nutzer des Standard-Forums schreibt dazu:

„liebe foren-moderation, bei solchen sympathieträgern wie trump und seiner frau ist es halt schon VERDAMMT schwer sich hämische kommentare zu verkneifen. sag nur ;-)“

Wenn sich Gutmenschen schlecht fühlen

Unter einem Tweet von Florian Klenk (Falter-Chefredakteur) zu diesem Thema bringt Roland R. (ein SPÖler) auf den Punkt, wie sich manche Gutmenschen selbst geißeln müssen, um nicht ausfällig zu werden:

„Schlimm, dass ich eine ungustiöse Schadenfreude empfinde. Das liegt wohl daran, weil er einfach ein ungustiöser Mensch ist (vulgo Rassist, Narzisst, dauerhafter Lügner uvm).“

Gedankenexperiment

Dieser kleiner Überblick an gehässigen Kommentaren ist sicher von der Meinungsfreiheit gedeckt. In der Info-DIREKT-Redaktion stellen wir uns die Frage, was in den Medien los wäre, wenn Bundeskanzlerin Merkel, Justizministerin Zadic oder Gesundheitsminister Anschober positiv auf Corona getestet und solche Kommentare erhalten würden. Die nächste „Hass im Netz“-Debatte wäre uns dann wohl sicher …

Antifa schläft

Auf den typischen Antifa-Seiten war beim Verfassen des Artikels übrigens noch nichts zu diesem Thema zu finden, was auch daran liegen könnte, dass man dort um diese Zeit noch schläft.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar