Die zentrale Einheits-Party fällt diesmal kleiner aus. In Potsdam kommen am Tag der Deutschen Einheit die Spitzen des Staates, aber auch Bürger zusammen. Die Corona-Pandemie hat den früheren Planungen einen Strich durch die Rechnung gemacht – gefeiert wird trotzdem.

Potsdam (dpa) – In Potsdam hat die zentrale Feier zum 30. Jahrestag der Deutschen Einheit begonnen.

Dazu kamen unter anderen die Spitzen des Staates zusammen: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, Kanzlerin Angela Merkel (CDU), Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) als amtierender Bundesratspräsident, Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble sowie der Präsident des Bundesverfassungsgerichts, Stephan Harbarth. Sie feierten mit Vertretern von Bürgerdelegationen der Länder in der katholischen Kirche St. Peter und Paul einen ökumenischen Gottesdienst, bevor es zum Festakt gehen sollte.

Tausende Gäste werden in der Stadt erwartet. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier wird beim Festakt die Hauptansprache halten. Für die musikalischen Akzente in der Metropolishalle wollen Roland Kaiser, Mia, Mark Forster und das Filmorchester Babelsberg sorgen. Die Sängerin und Schauspielerin Anna Loos führt durch das Programm, Fernsehmoderator Günther Jauch interviewt Gäste aus Ost und West. Das ZDF überträgt den Gottesdienst live, die ARD den Festakt.

Die Polizei will mit rund 2500 Beamten zur Einheitsfeier im Einsatz sein. Mehrere Demonstrationen sind angemeldet, darunter wollen Beschäftigte des Schaeffler-Werks Luckenwalde laut IG Metall vor der Halle demonstrieren. Der Auto- und Industriezulieferer will Stellen abbauen, für das Werk Luckenwalde ist auch ein Verkauf denkbar.

Nicht nur in Potsdam wird der Jubiläumstag gefeiert. In Dresden kommt der sächsische Landtag zu einer Feierstunde zusammen. In Magdeburg in Sachsen-Anhalt ist ein Konzert mit den Musikern und «Tatort»-Schauspielern Jan-Josef Liefers und Axel Prahl samt Bands geplant. Im Grenzort Mödlareuth an der Grenze von Thüringen und Bayern sind unter anderem ein ökumenischer Gottesdienst und eine Bürgerberatung zur Sichtung von Stasi-Akten vorgesehen.

Zahlreiche Chöre und Kirchengemeinden in Deutschland wollen um 19.00 Uhr zeitgleich zur Erinnerung an die friedliche Revolution Lieder singen. Bei der Aktion unter dem Motto «Deutschland singt» stehen zehn Lieder aus Ost und West auf dem Programm. Ab 18.45 Uhr ist ein Livestream von der Nikolaikirche in Leipzig mit Zeitzeugen geplant.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar