Frankfurt/Main (dpa) – Der Dax hat am Montag nach vier Verlusttagen in Folge zugelegt. Die politische Unsicherheit im Zusammenhang mit der Corona-Infektion des US-Präsidenten Donald Trump nahm ab, sodass der deutsche Leitindex bis zum Mittag um 0,74 Prozent auf 12.783,36 Punkte stieg.

Zwar gab es über das Wochenende widersprüchliche Angaben zum Gesundheitszustand von Trump, doch stellte ein Arzt eine baldige Entlassung aus der Klinik in Aussicht.

Der MDax der 60 mittelgroßen Börsentitel zog am Montag angesichts der Kurssprünge bei den Aktien von K+S, Thyssenkrupp und Shop Apotheke um 1,60 Prozent auf 27.686,27 Zähler an. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 gewann 0,7 Prozent.

Bei den Einzelwerten spielte die Musik vor allem im MDax. So trieb die Aussicht auf eine rasche Veräußerung des amerikanischen Salzgeschäfts die Aktien von K+S um fast 16 Prozent nach oben. Der Düngemittel- und Salzproduzent steht beim Verkauf der US-Tochter Morton Salt kurz vor dem Ziel, als möglicher Verkaufspreis wurden 3,2 Milliarden US-Dollar genannt. Mit dem Geld aus dem Verkauf will K+S die hohe Verschuldung senken.

Den zweiten Platz im MDax nahmen die Papiere von Thyssenkrupp nach einem positiven Analystenkommentar mit einem Plus von gut sechs Prozent ein. Die Aktien der Shop Apotheke zogen um 4,5 Prozent an. Der Online-Arzneimittelhändler war in der Corona-Krise auch im dritten Quartal kräftig gewachsen.

Der Pharma- und Laborzulieferer Sartorius baut sein Geschäft mit einer Übernahme aus. Der slowenische Aufreinigungsspezialist BIA Separations soll erworben und in die Tochter Sartorius Stedim Biotech eingegliedert werden. Die Sartorius-Papiere legten um 2,6 Prozent zu, nachdem zuvor auch sie im Handelsverlauf den höchsten Stand ihrer Geschichte erreicht hatten.

Im Dax und auch europaweit waren in dem wieder aufgehellten Umfeld unter anderem die Aktien aus der konjunktursensiblen Automobilbranche gefragt. An der Indexspitze gewannen die Papiere von Daimler, BMW und Volkswagen (VW) zwischen 2,6 und 3,2 Prozent.



Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar