Gerade vor der Wahl 2020, von der nicht nur Trump sagt, es sei die vielleicht wichtigste Wahl seit dem Bestehen der Vereinigten Staaten, wird mehr und mehr offensichtlich, wie sehr die Wahrheit ihrer Kleider beraubt wurde. Denn jetzt geht es um alles oder nichts. Die nächsten vier Jahre werden entscheiden, wer gewinnt: Die Wahrheit oder die Lüge.

 

Mit Verleumdung und unwahren Behauptungen werfen jetzt sogar vermehrt etliche politische Kabarettisten um sich, was wir besonders schade finden, denn gerade sie sollten doch besonders gut informiert sein und pointiert die Politik auseinandernehmen, wie sie es verdient. Stattdessen sehen wir hier genau das gleiche, wie im Mainstream: das Trump-Derangement-Syndrom. Trump-Bashing, ohne jeden Respekt. Würde man das bei einem anderen Staatsoberhaupt machen, wäre man im Gefängnis.

Wir hatten das hier einmal erklärt:

QAnon, das Impeachment und die Trump Wahrnehmungsstörung [TDS]

Warum nur glauben das so viele Menschen?

Wenn man die Zeitung aufschlägt, möchte man wissen, was in der Welt vor sich geht. Wenn man die Nachrichten einschaltet, ebenso. Wir möchten uns sehr gerne darauf verlassen, dass wir wahrheitsgemäß, möglichst ohne Bias und Framing, von den Medien unterrichtet werden.

Inzwischen gleichen sich die Nachrichten wie ein Ei dem anderen. Es gibt nur noch eine einzige politische Meinung und das ist die der Regierung, die gelobt wird und – in der Regel – nicht mehr hinterfragt. Wer nicht mitmacht,  wird als Verschwörungstheoretiker bezeichnet.

Wenn viele das gleiche sagen, dann wird die stete Wiederholung irgendwann zur „Wahrheit“. Es ist heute vor allen Dingen ein digitaler Kampf.

Dazu passt diese Geschichte, die Sie vielleicht kennen.  Wenn nicht, sie ist schnell erzählt:

Die Lüge und die Wahrheit treffen sich und wollen sich bei schönem Wetter zusammen in einem Brunnen erfrischen. Beide entkleiden sich, aber kaum, dass die Wahrheit im Brunnen ist, nimmt die Lüge ihre Kleidung, streift sie sich über und läuft seitdem als Wahrheit herum, ohne dass die Menschen es merken. Sie täuscht also vor, die Wahrheit zu sein, während man seitdem die Wahrheit verachtet, denn sie ist ja nackt.

Gemälde von Jean-Léon Gérôme von 1896 – Die Wahrheit steigt aus dem Brunnen

Es ist nicht so, dass man die Wahrheit nur verachtet. Sie wird oft auch verfolgt. Heute wie damals.

Nichts wird mehr bekämpft als sie, die nackt und rein aus dem Brunnen steigt und unverblümt den Menschen sagt, was Sache ist, während die Lüge darauf lauert, im Kleid der Wahrheit zu täuschen.

Und das kann sie gut.

Viele Menschen fallen drauf rein und glauben wirklich alles, was sie ihnen vorsetzt. Die Lüge regiert die Welt heute mehr denn je, denn sie nutzt sämtliche sozialen virtuellen Treffpunkte, sämtliche Internetdienste, sie nutzt alle verfügbaren modernen Medien und verdreht den Menschen den Kopf.

Dennoch – die Wahrheit gibt nicht auf.

Man kann sie nicht löschen, wie neulich erst Tausende Seiten und Gruppen, die über den  White House Whistleblower Q diskutierten oder das, was viele Ärzte und Wissenschaftler so anders über ‚das Virus‘ berichten. Facebook,  Twitter und YouTube haben hier zugeschlagen und das FBI hat die größte Sammelseite der Nachrichten von Q, inzwischen fast 5000 seit dem 28. Oktober 2017, deaktiviert.

Wer Q noch nicht kennt, findet hier und hier einige Antworten.

Amerikanischer General weiß mehr von Q und spricht über neue Kriegsmethoden

General: „QAnon ist eine Information, die aus einer Gruppe namens „The Army of Northern Virginia“ stammt. Dies ist eine Gruppe von Spezialisten für militärische Intelligenz, von über 800 Personen, die den Präsidenten beraten. Der Präsident hat nicht mehr viel Vertrauen in die CIA oder die DIA (Defense Intelligence Agency). So verlässt sich der Präsident auf echte Operatoren, die meist Special Operations-Typen sind. Von dort hat „Q“ einige seiner Informationen, soviel ich weiß.“

Man nennt eine andere politische Meinung, die nicht dem allgemeinen Narrativ folgt, heute Verschwörung.

Man nennt Menschen rechts oder gar rechtsradikal, die eine andere Meinung vertreten, und vor allen Dingen nennt man sie gefährlich. Vielleicht manchmal gefährlich nah an der Wahrheit dran? Man muss kein politischer Mensch sein, um gewisse Dinge zu erkennen, die heute anders sind. Die Wahrheit ist weder rechts noch links. Sie IST einfach. Während die Lüge in vielen Kleidern daherkommt, hat sie keins und ist damit einmalig.

Der Begriff „Verschwörungstheorie“ wurde zum ersten Mal in einem Bericht der CIA über die Kennedy-Ermordung verwendet und von da an war er in aller Munde und ist leider nicht mehr wegzubeamen. Er bezeichnet heute wie damals eine Meinung, die vom allgemein kolportierten Narrativ abweicht.

Wenn man irgendwo ‚Verschwörung‘ liest, dann sollte man aufpassen. Da ist wahrscheinlich mehr Wahrheit drin, als man zunächst annimmt.

Sobald die Medien dementieren, sollte man die Ohren spitzen. Sie tun das nicht bei Bagatellen.

Alles, was nicht in den Kram gewisser Leute passt, muss verschwinden oder wird inzwischen auch verboten. Aber gerade diese Verbote machen verdächtig und glücklicherweise haben wir – nicht nur in unserem Land, sondern weltweit – doch einige kluge Köpfe, die gleichzeitig auch den Mut haben, laut zu werden und der Lüge die gestohlenen Kleider abnehmen, damit sie selbst nackt dastehen möge.

Normalerweise schmeichelt sie und oft kann sie uns sogar in die Augen schauen, denn der Berufslügner hat sein Gewissen „six feet under“ begraben. Manchmal insistiert sie mit festem Blick und manchmal sieht man noch ein Blinzeln oder einen gesenkten Blick und hört eine leise Stimme, wenn sie etwas vorträgt. Dann ist sie neu und ihr Gewissen meldet sich noch und verunsichert sie selbst. Aber das legt sich bald, wenn eine gewisse Routine eingekehrt ist.

Man kann es beobachten, wenn man genau hinschaut.

Das Internet vergisst auch diese Momente nicht, wo jemand mit fester Stimme die Wahrheit sagte, um sie Monate später wenig überzeugend zu revidieren. Die Lüge gehört nicht zu den Klügsten. Eigentlich ist sie dumm, denn ihr fehlt etwas Wichtiges: die Empathie. Sie kann sich nicht in etwas oder jemanden hineinfühlen und damit vorausschauend ihre Handlungen beurteilen. Sie glaubt, dass sie das kann, aber sie belügt sich dabei selbst. Das ist die Crux.

Die Lüge verschleiert sich, aber das nutzt ihr nicht viel, denn es gibt heute immer mehr Menschen, die wahrnehmen, was hinter diesem Schleier verborgen ist, die man nicht mehr belügen kann.

Die Lüge hat maßlos übertrieben, das war ihr Fehler.

Sie übertreibt immer noch, weil sie nicht weiß, wann sie aufhören sollte. Sie kennt nur ein Ziel: noch mehr Lügen.

Aber so, wie es aussieht, ist die Wahrheit endlich aus ihrem Brunnen gestiegen, nackt wie sie ist, und nimmt sich zurück, was ihr gehört: Ihre Kleider, ihre Würde.

Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Lüge enttarnt wird, viele Lügen, nicht nur eine, und sie dann selbst nackt dastehen wird. Gedemütigt.

Es wird ausgegraben werden, was im Verborgenen liegt.

Licht wird die Dunkelheit durchdringen, die sie geschaffen hat und am Ende wird die nackte Lüge sich verstecken wollen, aber es gelingt ihr nicht.

Der Sumpf ist tiefer als alles, was man sich vorstellen kann, sagt Q immer wieder. Und Trump sagt es auch. Nicht alles wird an die Öffentlichkeit kommen können. Denn die Menschen sind in ihrem Wesenskern gut und könnten nicht ertragen, was sie zu sehen und zu hören bekämen.

Aber die Gerechtigkeit ist nah.

Amerika, das Land der unbegrenzten Möglichkeiten, wird am 3. November wählen und das Ergebnis dieser Wahl wird die Richtung anzeigen, in der die Welt sich von da an drehen wird. Es ist eine Jahrhundertwahl, denn sie entscheidet darüber, ob das Volk in Zukunft herrschen wird, oder ob das Volk beherrscht werden wird.

Dass wir eine völlig neue Weltordnung brauchen, ist vielen inzwischen klar.

Es ist das Verdienst der Lüge, die nicht aufhören konnte, maßlos zu übertreiben, dass immer mehr Menschen bemerkten, dass etwas nicht stimmen konnte.

Achten wir darauf, ob jemand wirklich meint, was er sagt, oder ob wir hier vielleicht eine Unstimmigkeit bemerken. Nehmen wir das ernst, denn wir alle haben einen eingebauten Radar, mit dem wir das erkennen können.

Beobachten wir genau und erkennen Widersprüche in dem, was über jemanden gesagt wird und dem was wir selbst wahrnehmen. Es kann das Gegenteil sein, denn die Lüge wurde mit der Zeit immer aggressiver, weil sie das als einzigen Weg sieht, sich noch zu retten.

Achten Sie darauf, was verboten wird und mit welcher Begründung. Können Sie das nachvollziehen?

Der Bumerang fliegt bereits zurück und ist nicht mehr aufzuhalten. Denn es sind viele Menschen, weltweit, die den Kampf gegen die Lüge aufgenommen haben und die im Namen der Wahrheit aufklären und ihr den Schleier wegziehen, damit alle dahinter ihr wahres Gesicht erkennen.

Wir leben in spannenden, sehr spannenden Zeiten des Wandels, wie die Welt ihn vielleicht noch nie so bewusst gesehen hat. Wir sind mitten drin. Wir gestalten ihn mit, denn unser kollektives Bewusstsein entscheidet im Wesentlichen über den Ausgang: Lassen wir uns einlullen, verängstigen, werden wir wütend oder geben wir gar die Hoffnung auf, weil wir glauben, alles sei verloren?

Das ist, was die Lüge sich wünscht.

Denn dann reicht sie uns die Hand, um uns weiter ins Verderben zu führen. Es ist eine Hand die nimmt und uns nur wenig von dem zurückgibt, was wir einst besessen haben. Es ist eine Hand, die abhängig macht, die sie befiehlt und wer sie nimmt, der muss gehorchen.

Noch ist es nicht zu spät.

Wir müssen im Vertrauen bleiben. Nicht das Ende der Welt ist nah, sondern der Beginn eines neuen Zeitalters des Friedens, der Freiheit und der Gerechtigkeit. Die Wahrheit wird gewinnen.

Wir werden gewinnen.

In eigener Sache:

Seit dem 6. Oktober sind wir nur noch auf Telegram zu finden. Hier: https://t.me/tagesereignisse Wir bedanken uns bei den bereits 4.865 Mitgliedern!

Da unser eMail-Provider seit August von ca. 40.000 Abonnenten nur noch 2.000 nach dem Zufallsprinzip verschickt, bitten wir Sie, sich über eine Mail-Adresse für den Newsletter anzumelden, der von uns selbst erstellt und verschickt wird. Ihre Mail-Adresse wird somit nicht weitergegeben. Sie erhalten damit regelmäßig die neuen Artikel.

Zuletzt möchten wir Ihnen weiterhin Beiträge bieten, die im Mainstream anders oder gar nicht zu lesen sind. Da wir uns wie so gut wie alle freien Medien über Crowd-Funding, also unsere Leserschaft, finanzieren, freuen wir uns über jede Zuwendung Ihrerseits. Wenn Ihnen unsere Artikel gefallen, dann können Sie uns über diesen Link bei unserer Arbeit unterstützen. Vielen Dank!

Seit dem Erscheinungsdatum am 12. Oktober ständig vergriffen, jetzt aber wieder erhältlich! Ein Buch, geschrieben für die Menschen der heutigen Zeit. Ein Praxisbuch, mit dem nicht nur die Angst besiegt werden kann. Nicht religiös, nicht konfessionell – denn sich selbst zu finden und in seine eigene Power zu kommen ist keine Frage des Glaubens. Mit Beispielen zum besseren Verständnis. Hier jetzt erhältlich. Wer lieber bei Thalia einkaufen möchte, kann das hier tun.





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar