Egal, ob in Sachen “Black Lives Matter” oder “Klima-Krise”, immer offensichtlicher wird, dass die EU mit sozialistischen Ideen liebäugelt… Hintergrund: Pexels.

Immer wieder schimpfen besorgte Bürger über die dummen und unfähigen Politiker in Brüssel. Das stimmt so aber nicht. Die Bonzen in Brüssel sind weder dumm noch unfähig. Das Gegenteil ist sogar der Fall: Sie handeln sehr entschlossen und konsequent. Leider jedoch zum Nachteil der Völker und Bürger Europas. Hier nur ein Beweis dafür:

Dieser Gastbeitrag von Ralf Stadler ist im Printmagazin Nr. 33 „Nein zur globalen Kulturrevolution“ erschienen, das Sie jetzt kostenlos zu jedem Abo erhalten.

Der Sitz des EU-Parlaments in Brüssel besteht aus sechs Gebäuden. Jedes davon ist nach einer Person benannt, die Bedeutendes zum Aufbau der EU beigetragen hat. Der größte Bau trägt den Namen des italienischen Kommunisten Altiero Spinelli. Sein Name prangt auch über einem der Eingänge zum Parlament. Wer war dieser Altiero Spinelli?

Altiero Spinelli

Spinelli wurde 1907 in Rom geboren und war bereits in jungen Jahren als Mitglied der Kommunistischen Partei Italiens aktiv. 1926 wurde er deshalb verhaftet und zu über 16 Jahren Haft verurteilt. Auf der Gefängnisinsel Ventotene schrieben er und zwei seiner Mithäftlinge ihre politischen Absichten und Ziele für ein sozialistisches Europa auf. Das so entstandene „Manifest von Ventotene“ gilt heute als das Gründungsdokument der EU.

Spinelli fordert in seinem Manifest beispielweise:

  • völlige Schwächung der Nationalstaaten
  • Umverteilung von Privateigentum, je nach Situation durch Abschaffung oder Begrenzung
  • Ende der wirtschaftlichen Unabhängigkeit der einzelnen Länder

Mit Gewalt gegen Gegner

Mit Menschen, die sich seiner sozialistischen Revolution nicht beugen, geht Spinelli nicht zimperlich um.

  • Um seine Ideen umzusetzen, sei ein Ausnahmezustand einzuführen, den eine europäische Armee umsetzten und aufrechterhalten solle.
  • Wer denkt dabei nicht an die Klima- und Corona-Krise?
  • Im Falle eines Widerstandes sei die Errichtung der “neuen Ordnung“ auch mit Gewalt durchzuführen, schreibt der von der EU verehrte Kommunist.

Behauptungen, dass EU-hörige Politiker aus Dummheit oder Unwissenheit falsch handeln, sind also falsch. Die Bonzen in Brüssel handeln ganz bewusst gegen die Interessen der europäischen Völker und Bürger.

Im Gegensatz zu von der Leyen, Macron, Merkel und Co. widmen wir Patrioten unsere Schaffenskraft gerne „Dem Deutschen Volke“ und einem freien Europa.

Über den Autor

Ralf Stadler ist AfD-Landtagsabgeordneter in Bayern: www.ralfstadler.de

Sie interessieren sich für dieses Thema? Dann abonnieren Sie jetzt das Magazin Info-DIREKT um nur 38,50 Euro im Jahr und erhalten unsere Ausgabe „Nein zur globalen Kulturrevolution“ kostenlos zugesandt!





Source link

Von Veritatis

Schreibe einen Kommentar